Sie sind hier: Startseite Ruhr Kreativwirtschaft
Weitere Artikel
Theater an der Ruhr

"Theaterlandschaft Iran" gastiert zum zehnten Mal in Mülheim

Dass Kultur auch Krisen trotzen kann, zeigt sich Mitte Oktober in Mülheim: Bereits zum zehnten Mal präsentiert dann das Mülheimer Theater an der Ruhr die "Theaterlandschaft Iran".

Trotz der jüngsten Ereignisse im Iran ist es gelungen, sechs Inszenierungen aus dem Programm des Teheraner FADJR Festival 2009 vom 13. bis 18. Oktober nach Mülheim zu holen. Bereits zum zehnten Mal zeigt das Theater an der Ruhr aktuelle iranische Aufführungen und setzt damit den kontinuierlichen Austausch fort.

Den Anfang macht am Dienstag, 13. Oktober, das Stück "Obwohl sie lebt, ist sie verloren". Die einzelnen Bühnenstücke spiegeln in unterschiedlicher Form den Konflikt zwischen Tradition und Moderne wider. Ob traditionelles Figurentheater oder politisch aufgeladene Experimente: "Theaterlandschaft Iran" eröffnet einen Blick in eine etwas andere Theaterszene.

-

(Redaktion)


 


 

Theater an der Ruhr
Theaterlandschaft Iran
Theater
Iran

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Theater an der Ruhr" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: