Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Übernachtungsstatistik

Gäste verweilen länger in Duisburger Betten

Der Übernachtungszeitraum von Gästen in Duisburg wird immer länger. Das geht aus der Übernachtungsstatistik des Landesamtes für Information und Technik NRW (IT-NRW) hervor.

Die Übernachtungszahlen sind um 19,5% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Grund dafür ist allerdings nicht die Zunahme der Übernachtungsgäste, sondern die deutlich verlängerte durchschnittliche Aufenthaltsdauer in Duisburg. Im August 2013 verbrachten die Gäste mit durchschnittlich 2,4 Nächten einen für Duisburg sehr langen Übernachtungs- zeitraum.

Großereignisse steigern Übernachtungszahl

„Die deutliche Erhöhung der durchschnittlichen Verweildauer in Duisburg liegt zum einen an den Großveranstaltungen, insbesondere der im August durchgeführten Kanu-WM 2013, durch die längere Aufenthalte generiert wurde, nach Aussagen einiger Hoteliers jedoch auch an Baumaßnahmen im Bereich der Duisburger Industrie, die durch die Unterbringung von Mitarbeitern von Dienstleistern und Baufirmen ebenfalls die Nachfrage beflügelt hat“, so DMG-Geschäftsführer Uwe Gerste.

Dieser Trend zeigt, wie wichtig durchgeführte Großereignisse sind und wie sich auch wirtschaftliche Entwicklungen positiv auf das Gastgewerbe und die Wirtschaftskraft der Stadt Duisburg auswirken.

(Redaktion)


 


 

Übernachtungsstatistik
Landesamtes für Information und Technik NRW
Duisburg
Kanu-WM 2013
Uwe Gerste
DMG

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Übernachtungsstatistik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: