Weitere Artikel
Apps

Umsätze in 2010 fast verdoppelt

Das App-Geschäft boomt. In 2010 haben sich die Umsätze mit Apps fast verdoppelt.

Laut einer Untersuchung des Marktforschers Research2guidance, hat sich die Zahl der heruntergeladenen Apps im vergangenen Jahr um 51 Prozent auf rund 900 Millionen erhöht. Dies sind 542 Millionen mehr Downloads in einem Jahr.

Smartphone-Benutzer wählten überwiegend kostenlose Anwendungen. Nur für 12 Prozent der Downloads wurde bezahlt. Im Jahr 2010 kostet jede bezahlte App im Durchschnitt € 3,26. Dies bedeutet einen leichten Anstieg im Gegensatz zu 2009.

Laut der Untersuchung sollen im Jahr 2009 alle App-Stores einen Umsatz von 187 Millionen Euro erzielt haben. Ein Jahr später lag er bereits bei 357 Millionen Euro. 

Dabei ist Apples App Store noch die mit Abstand größte Einnahmequelle. Gefolgt von Android, Nokia Ovi und Blackberry AppWorld.

(Redaktion)


 


 

Apps
Umsätze
Smartphone
Downloads
App-Store
Apple
Android
Nokia Ovi
Blackberry

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Apps" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: