Sie sind hier: Startseite Ruhr Finanzen Fördergeld
Weitere Artikel
Unternehmensgründung

Dortmund hilft StartUps mit "Seed II" aus den Startlöchern

Dortmund ist eine der High-Tech-Gründerstädten und will neuen Firmen und wissenschaftlichen Entwicklungen weiter den besten Nährboden bieten. Mit „SeedCapital Dortmund II“ kann im Großraum jetzt erneut Startkapital für technologieorientierte Unternehmen finanziert werden.

Die gute Nachricht verkündete Thomas Westphal, Geschäfts- führer der Wirtschafts- förderung Dortmund, beim 10. „Venture Capital“-Roundtable. Um innovative Ideen in Produkte umzusetzen und an den Markt zu bringen, braucht es neben unternehme- rischem Engagement ebenso ausreichendes Kapital. Im Bereich der neuen Technologien gewinnt daher die Bereitstellung von Venture-Capital (VC) oder „Wagniskapital“ immer mehr an Bedeutung.

„Seed I“ bereits sehr erfolgreich

„Prognosen zufolge sind Mikro- und Nanotechnologie, Biotechnologie, Informations- und Produktionstechnologie die Innovationstreiber der Zukunft, die eine Führungsrolle am Weltmarkt ansteuern“, so Westphal. In Dortmund und Umgebung kann für Firmen in ihrem frühesten Entwicklungsstadium, der Aussaat- oder „Seed“-Phase, dann die SeedCapital Dortmund GmbH & Co. KG der Kapitalgeber sein. Nachdem mit dem Vorgänger Seed I seit 2006 zwölf Unternehmen auf den Weg gebracht wurden, ist der Nachfolger Seed II - ausgestattet mit 10,5 Mio Euro - die logische Konsequenz. Hier haben die Sparkasse Dortmund, die NRW.BANK und ein unternehmerisch tätiger privater Investor jetzt den zweiten Fonds für solche Risikobeteiligungen aufgelegt.

Neue Arbeitsplätze für die Region

In enger Zusammenarbeit mit dem dortmund-project der Wirtschaftsförderung setzen die Investoren auf die Region: „Durch unser Kapital starten zukunftsorientierte Unternehmen durch und schaffen neue Arbeitsplätze“. Dazu arbeitet die regionale SeedCapital mit dem ERP -Startfonds der KfW-Bank und dem „High-Tech Gründerfonds“ in Bonn zusammen. Die Zahl der gescheiterten Unternehmen liegt mit 67 bei etwa 20 Prozent. „High-Tech können Sie nur mit Risikokapital finanzieren“, erklärt Investment-Director Marco Winzer. Die Investoren tragen das Risiko mit und begleiten, um die Erfolgsquote hoch zu halten, den Kapitalfluss mit Kompetenznetzwerken – in Dortmund sind dies so renommierte Ansprechpartner wie das TechnologieZentrumDortmund (TZDO), die MST.factory und das BioMedizinZentrumDortmund.

(Redaktion)


 


 

Unternehmensgründung
StartUp
Investor
Investment
SeedCapital
High-Tech
Startkapital
Thomas Westphal
Wirtschaftsförderung Dortmund
Venture-Capital
Innovation
Kapital
Wagniskapital
Technologie
Mikrotechnologie
Nanotechnologie
Biotechnol

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmensgründung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: