Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Urbane Künste Ruhr

20 Kunst- und Kulturprojekte in der Metropole

Die Kunstorganisation Urbane Künste Ruhr hat ihr Jahresprogramm für 2014 vorgestellt. Rund 20 Projekte in den Grenzbereichen von Bildender Kunst, Performance und Architektur lenken auch in diesem Jahr den Blick auf die gesamte Region.

Mit dem Detroit-Projekt in Bochum, in Kooperation mit dem Schauspielhaus Bochum und der Ausstellung „B1|A40 Die Schönheit der großen Straße ent­lang der Autobahn“ gehen 2014 zwei neue Projekte in ihre Kernphase. Die städteübergreifende Ausstellung „gestern die Stadt von morgen“ wird in Zusammenarbeit mit drei Ruhr Kunst Museen aus Bochum, Marl und Mülheim realisiert. In Mülheim haben die Urbanen Künste Ruhr zusätzlich eine Theatertour durch die Stadt mithilfe des Ringlokschuppens organisiert.

Weltmeisterschaft für spielbare Architektur

Auch zur Ruhrtriennale installiert Urbane Künste Ruhr einen Beitrag im Landschaftspark Duisburg-Nord und im Rahmen der Aktion „Über Wasser gehen – Land gewinnen“ wird im Frühjahr in Kamen das Projekt „der wachsende Steg“ der Künstlergruppe Bureau Baubotanik eingeweiht. Im Rahmen des internationalen Stadt-Kunst-Festivals 72 Hour Interactions organisiert die Kunstorganisation eine Weltmeisterschaft für spielbare Architektur.

 Begleitende Angebote

Begleitend stehen Workshops, Recherchen und Forschungsprojekte unter den Stichworten Kunst und Nachhaltigkeit oder auch „Ruhrbanität“ dem Programm. Weitere Netzwerkeprojekte wie Archipel in√est, die Entdeckung des grünen Schattens Zollvereins, Canale Grande, Schöne Neue Stadt, Urban Lights Ruhr und Testsite Stories sind geplant.

(Redaktion)


 


 

Urbane Künste Ruhr
Bochum
Landschaftspark Duisburg-Nord
Schauspielhaus Bochum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Urbane Künste Ruhr" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: