Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr Geheimtipps
Weitere Artikel
Urbane Künste Ruhr

Zwischen Kirche und Bordell: Neues Projekt rund um die B1

Zum zweiten Mal nach „Ruhr.2010“ präsentiert Urbane Künste Ruhr vom 14. Juni bis 7. September das Ausstellungsprojekt „B1/A40 - Die Schönheit der großen Straße“. In diesem Jahr rücken neue Orte des Interesses in den Fokus.


Die B1 bzw. A40 ist die zentrale Verkehrsader der Metropole Ruhr. Zum zweiten Mal nach dem Kulturhauptstadt-Jahr RUHR.2010 starten Künstler, Planer, Architekten und Wissenschaftler vom 14. Juni bis 7. September wieder das Ausstellungs- und Forschungsprojekt "B1/A40 - Die Schönheit der großen Straße".

In diesem Jahr rücken neue Orte ins Zentrum des Interesses: das Gelände zwischen Autobahn, Bauernhof und U-Bahn im Umfeld der U18-Station Eichbaum in Mülheim, die kulturelle Schnittstelle zwischen Kirche, Bordell, SM-Club und Schrebergarten im Umfeld des Schlachthofs Bochum, prekäre Wohnlagen etwa in Essen-Frillendorf, das Umfeld zwischen malerischer Dorfidylle und Autobahn in Dortmund unter der Schnettkerbrücke und das Autobahnkreuz Kaiserberg. Alle Ausstellungen finden im öffentlichen Raum statt.

Zahlreiche Veranstaltungen begleiten das Projekt entlang der Autobahn. "B1/A40 - Die Schönheit der großen Straße" wird erneut von Markus Ambach kuratiert.

Infos: www.b1a40.de und www.urbanekuensteruhr.de

(Quelle: idruhr)

(Redaktion)


 


 

Straße
Umfeld
Autobahn
Hauptverkehrsader
Ausstellungsprojekt
Schönheit
Urbane Künste

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Straße" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: