Sie sind hier: Startseite Ruhr Finanzen Vorsorge
Weitere Artikel
Versicherungspolicen

Welche Versicherungen braucht man wirklich?

Laut der Verbraucherzentrale Hamburg sind 95 Prozent der Deutschen falsch versichert. Die meisten der Deutschen haben zu viele Versicherungen oder bezahlen zu hohe Beiträge.

Haftpflichtversicherung

Nicht verzichten sollte man auf die Haftpflichtversicherung. Wenn jemandem einen Schaden zugefügt wurde, springt die Haftpflichtversicherung ein. Durch eine Selbstbeteiligung können die Versicherungsbeiträge minimiert werden. Eine private Haftpflichtversicherung ist schon für einen Jahresbeitrag von 25 Euro zu bekommen.

Unfallversicherung

Die Unfallversicherung zahlt, wenn Versicherte durch einen Unfall einen bleibenden körperlichen Schaden erleiden.Besonders wichtig für alle, die keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen können (z. B. Erwerbstätige mit Vorerkrankungen, Kinder, Rentner).

Hausratversicherung

Sie versichert das Hab und Gut (u. a. Möbel, Bekleidung) bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl und Vandalismus. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Versicherungssumme dem Neuwert Ihres Hausrates entspricht.

Wichtig für Arbeitnehmer

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)
Sie tritt ein, wenn Sie durch Krankheit oder Unfall dauerhaft Ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Sie erhalten dann eine monatliche Rente, die Ihren Lebensstandard aufrechterhalten soll. Die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung sind nicht ausreichend. Schüler, Studenten, Auszubildende, Hausfrauen/-männer und Selbstständige erhalten häufig gar kein Geld.

Wichtig für Immobilien-Eigentümer

Wohngebäudeversicherung
Die Wohngebäudeversicherung schützt das Haus gegen Risiken wie Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel. Die Versicherung zahlt außerdem die Reparaturkosten z. B. für Hauselektrik, Heizungsanlagen, Rohrleitungen und Regenrinnen oder im Extremfall die Wiederaufbaukosten.

Wichtig für Familien mit Kindern

Risikolebensversicherung
Der Ernährer einer Familie sollte eine Risikolebensversicherung abschließen. Sie zahlt im Todesfall an die Hinterbliebenen.
Wichtig für Urlauber

Auslandsreisekrankenversicherung
Sie übernimmt Kosten für medizinisch notwendige Arztbehandlungen im Urlaub, die die gesetzliche Krankenkasse nicht erstattet. Zusätzlich zahlt sie auch einen erforderlichen Rücktransport, der von der Kasse nie übernommen wird.

(Redaktion)


 


 

Versicherungspolicen
Versicherungen
Haftpflichtversicherung
Unfallversicherung
Hausratversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung
Wohngebäudeversicherung
Risikolebensversicherung
Auslandsreisekrankenversicherung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Versicherungspolicen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: