Sie sind hier: Startseite Ruhr Leben Live Wellness & Genuss
Weitere Artikel
Spa und Wellness

Spaß für Körper und Geist im Winter

Spa ist die Abkürzung für „sanus per aquam“ (lateinisch), was „gesund durch Wasser“ bedeutet. Der Ausdruck hat sich zum Oberbegriff für Gesundheits- und Wellnessanwendungen entwickelt, welche die wohltuende Kraft des Wassers nutzen.

Wellness setzt sich aus „Well-being“ (gesund sein) und „Fitness“ (Leistungsfähigkeit, Tauglichkeit) zusammen und bedeutet Wohlbefinden. Wellness beschreibt so den Zustand eines Menschen, der einen gesunden Körper, eine ausgeglichene Psyche und einen entspannten Geist vereint. Lifestyle-Autor Gerd A. Schaefer zeigt Ihnen wie das auch zu Hause funktioniert, für wenig Geld.

In unserer wunderschönen Stadt hat heute jedes mittelprächtige Hotel diesen feuchten Spaß im Angebot. Keine Residenz, die nicht mit Pools, Saunen, Massagen und allerlei angenehmen Kinkerlitzchen seine Gäste verwöhnen möchte. Das ist auch gut so, denn gerade in der trüben Winterzeit sehnt sich der Körper nach Licht, Wärme und angenehmen Gefühlen.

Home sweet home – Wellness für zuhause

Wer seinem Körper und Geist gutes tun will, braucht allerdings nicht unbedingt das Haus zu verlassen. Wir erinnern uns: Wellness hieß früher „sich wohlfühlen“ und kostete auch viel weniger. Mit geringem Aufwand lässt sich natürlich auch zuhause ein persönlicher privater kleiner Wohlfühltempel erschaffen.

Eines ist klar, jeder hat seine eigenen Vorlieben – besonders wenn es ums entspannen geht. Teenies fühlen sich wohl wenn sie bei voll aufgedrehter Musik und eingeschaltetem Fernseher in der Bravo blättern – natürlich mit dem Handy am Ohr. Für viele Kerle sieht Wellness so aus: Samstagnachmittag auf dem Sofa. Flatscreen Fernseher mit dem Sky Bundesliga Programm und eine Kiste Bier – ein paar Kumpels können auch noch dabei sein. Im Alter steigt dann natürlich eher das Bedürfnis nach Ruhe, dem Ausschalten und dem einfach mal nicht da zu sein – wenn es auch nur für kurze Zeit ist.

Gönnen Sie sich einen ganzen Wohlfühl-Tag

Hier ein paar Tipps: An ihrem persönlichen Wellness-Tag wollen Sie natürlich ungestört sein. Bevor Sie das Handy ausschalten und den Stecker aus dem Telefon ziehen, denken Sie bitte daran enge Freunde und Familienmitglieder zu informieren. Ihnen kann es sonst passieren, dass plötzlich die Polizei vor der Tür steht weil Tante Else sich Sorgen gemacht hat, dass keiner ans Telefon geht.

Der Kopf muss frei sein, daher muss alles was eigentlich noch zu tun ist eben warten – morgen ist auch noch ein Tag!

Sorgen Sie für eine angenehme Atmosphäre. Lassen Sie den Fernseher aus, legen Sie Ihre Lieblingsmusik auf (Fans von Ballermann-Hits oder Death Metal nicht eingeschlossen) und zünden Sie ein paar Kerzen an. Dazu ein schönes Fläschchen Rotwein, einen guten Sekt oder auch ein Bier – was immer Ihr Lieblingsgetränk ist. Eine Kleinigkeit zu Essen kann auch nicht schaden. Besorgen Sie sich vorher ein paar köstliche Sachen die Sie sich schon lange nicht mehr gegönnt haben oder bestellen Sie einfach etwas vom Chinesen oder Sushi-Service.


 


 

Spa
Wellness
Körper
Tipp
Haut
Wasser
Geist
Pflege

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Spa" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: