Sie sind hier: Startseite Ruhr Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Werbeaufsteller

Attraktive Werbeaufsteller wecken Neugier

Jeder mit einem Geschäft, ganz gleich welcher Art, ist natürlich immer darauf bedacht, mehr Kunden zu gewinnen und regelmäßig wiederkehrende Kunden über Sonderaktionen zu informieren.

Die vielen Werbeformen des Internets haben in die kleinen Läden der Einkaufsmeilen noch nicht Einzug gehalten, da es hier vielmehr darum geht, Laufkundschaft zu gewinnen oder direkt am Kunden für Angebote zu werben. Und damit nicht die Verkäuferin selber jeden Kunden auf die Angebote aufmerksam machen muss, was die meisten sicherlich eher als unangenehm empfinden, setzen viele sog. Werbeaufsteller ein.

Werbeaufsteller gibt es in unterschiedlichsten Größen und Formen, um auch allen Ansprüchen gerecht zu werden. Bekannte Kosmetikhersteller haben beispielsweise neben der Kasse immer einen DIN A 5 Aufsteller, auf dem die Kundinnen sehen können, welche Prämien es für welche Anzahl an Sammelpunkten auf der Bonuskarte gibt. So muss die Kundin weder die Verkäuferin fragen, noch muss diese die Möglichkeit jedesmal anpreisen. Oder man stellt Werbeaufsteller in dieser Größe direkt in eins der Regale mit einer bestimmten Produktgruppe, dank derer die Kunden viel besser darauf aufmerksam werden, wenn es Preisreduzierungen oder besondere Aktionen gibt. Denn es ist doch so, die meisten Kunden, die einen Laden kommen, wissen entweder genau was sie wollen oder sie wollen sich erstmal in Ruhe umsehen und ein wenig stöbern. Beide Gruppen machen es einem Verkäufer schwer, sich zu profilieren, bzw. etwas mit Beratung zu verkaufen, weil beide Gruppen im Grunde keinen Wert darauf legen, direkt angesprochen zu werden. Und der kleine Prozentsatz, der für eine Beratung vorbeikommt, ist minimal. Deshalb ist indirekte Werbung und Information, die dank geschicktem Einsatz und einer ansprechenden Aufmachung die Blicke auf sich lenkt, deutlich effektiver. Denn Nachfragen können die Kunden ja immer noch.

Werbeaufsteller in allen DIN-Formaten gibt es beispielsweise im Internet. Hier kann je nach Bedarf genau ausgewählt werden, welche Form und welches Prinzip den eigenen Vorstellungen und dem eigenen Konzept am besten entspricht. Für laminierte Produktblätter gibt es Aufsteller aus durchsichtigem Kunststoff, für wechselnde Aktionen gibt es größere Aufsteller, bei denen die Werbebotschaft regelmäflig ausgetauscht werden kann. Und Läden in kleinen und groflen Fußgängerzonen kommen auch nicht zu kurz, denn Kundenstopper kann man hier ebenfalls erwerben. Damit sind die ca. ein Meter hohen Klapp-Aufsteller gemeint, die vor dem Eingang eines Geschäfts auf besondere Aktionen oder Angebote hinweisen, um damit mehr Laufkundschaft in den Laden zu holen. Was auch funktioniert, solange das Angebot oder die Produkte ebenfalls gut sind und die Botschaft ansprechend gestaltet ist. Denn alle Werbeaufsteller funktionieren natürlich nur, wenn die Werbebotschaften an sich professionell gemacht sind. Sie müssen einerseits neugierig machen und andererseits alle wichtigen Informationen enthalten. Aber glücklicherweise gibt es Fachleute, die genau diese Gestaltung Übernehmen können. Schliefllich muss nicht nur der Text stimmen, sondern Farben und Formen sind ebenfalls sehr wichtig.

Abgesehen davon, dass jedes Geschäft heutzutage auch einen attraktiven Internetauftritt haben sollte, sind Werbeaufsteller in jeder Form und Größe für das Ladengeschäft immer noch unerlässlich. Die Möglichkeiten der Anwendung und Modifizierung für bestimmte Aktionen und Projekte sind groß, so dass jeder hier das Beste für sich draus machen kann. Ein bißchen Kreativität und Geschäftssinn und schon lockt man die Kunden mit neugierig machenden Angeboten in sein Geschäft.

(Redaktion)


 


 

Kunden
Werbeaufsteller
Angebot
Aufsteller
Marketing
Aktionen
Banner
Pop up
Prospekthalter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kunden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: