Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
wire und Tube 2018

Internationale Leitmessen bestätigen gute Auftragslage

Deutschlandweit zählt die Stahl- und Metallverarbeitung zu den größten Industriebereichen. Sie ist stark vom Mittelstand geprägt, traditionell gewachsen und innovativ. Dass sich aber auch die Großkonzerne neu ausrichten, digitalen Optimierungsprozessen folgen und ihre Vertriebswege national und international neu strukturieren zeigte sich auf den internationalen Leitmessen wire und Tube, die heute in Düsseldorf ihre Tore geschlossen haben.

Weltweit wird wieder mehr in Infrastruktur, Automotive, Elektroindustrie, regenerative Energieprojekte und in Öl- und Gaspipelines investiert. Davon konnten die Zulieferindustrien Draht, Kabel und Rohre bei den international führenden Messen wire und Tube profitierten. „Uns als Messemachern ist es erneut gelungen, den Draht-, Kabel- und Rohrindustrien am Standort Düsseldorf eine weltweite Plattform als Basis for Business zu bieten“, freut sich Joachim Schäfer, Managing Director der Messe. Die Auftragslage der Hersteller von Investitionsgütern wie Maschinen, Anlagen und Fahrzeugen ist laut dem Veranstalter der Messen hervorragend und die deutsche Wirtschaft profitiert stark von der guten Weltkonjunktur. Dazu trugen die mehr als 71.500 Fachbesucher (2016: 69.500) aus 134 Ländern bei, die an den fünf Messetagen vor Ort waren. Insgesamt präsentierten 2.683 Unternehmen aus 67 Ländern ihre Innovationen in 16 Messehallen auf über 117.000 Quadratmetern - ein Flächenplus von rund 7.000 Quadratmeter zu den Vorveranstaltungen im Jahr 2016.

(Redaktion)


 


 

wire 2018
Tube 2018
Messe Düsseldorf
Draht
Kabel
Rohre
Joachim Schäfer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "wire 2018" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: