Sie sind hier: Startseite Ruhr Metropol-Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Unternehmen steigern Investitionen

Die Investitionen der nordrhein-westfälischen Wirtschaft in neue Anlagen waren im Jahr 2011 preisbereinigt um rund sechs Prozent höher als 2010. Wie das statistische Landesamt (IT NRW) mitteilt, stieg damit das gesamtwirtschaftliche Investitionsvolumen auf 84,8 Milliarden Euro.

Die Entwicklung der Investitionstätigkeit in Nordrhein-Westfalen lag jedoch immer noch unter dem Bundesdurchschnitt. Zwischen 2010 und 2011 stiegen die Investitionen in neue Ausrüstungen um knapp zehn Prozent, hierzu zählen beispielsweise Investitionen in neue Maschinen oder maschinelle Anlagen. Die Zuwachsrate bei Bauten betrug dagegen nur knapp zwei Prozent. 

Jedoch gibt es massive branchenspezifische Unterschiede. Während der Anstieg der Anlageinvestitionen im Verarbeitenden zwischen 2010 und 2011 bei gut fünfzehn Prozent lag, verzeichnete der Dienstleistungssektor lediglich ein Plus von knapp fünf Prozent.

(Redaktion)


 


 

Anlageinvestitionen
Investitionstätigkeit
NRW-Wirtschaft
Dienstleistungssektor

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Anlageinvestitionen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: