Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Wissensgipfel in Dortmund

Kommunen wollen Wissensstandort Ruhr stärken

Unter dem Motto „Planen, Organisieren, Zukunft gestalten“ starten der Regionalverband Ruhr und die Industrie- und Handelskammern, mit Unterstützung des Initiativkreises Ruhr, am 31. März den zweiten Wissensgipfel Ruhr in Dortmund.

Auf der Veranstaltung stellen Kommunen im Ruhrgebiet ihre konkreten Ansätze zur Stärkung des Wissenschaftsstandorts Ruhr vor, um im weltweiten Wettbewerb der Wissenschaftsregionen bestehen zu können. Dazu wird die Stadtentwicklung mit dem Bedarf der Hochschulen und Forschungseinrichtungen verknüpft. 

Damit die Potenziale der Metropole Ruhr nach innen und außen sichtbar gemacht werden, soll der Standort gemeinsam entwickelt und stärker vernetzt werden. Die notwendigen Voraussetzungen und Strategien werden im Abschlussforum mit NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Vertretern und Vertreterinnen aus der Region erörtert. Die Veranstaltung richtet sich an Praktiker aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Kommunen, Verbänden, Unternehmen, Studierende und andere Interessierte.

(Redaktion)


 


 

Forschungseinrichtung
Kommunen
Hochschulen NRW
Garrelt Duin
Wissensgipfel Ruhr
Wissenschaftsregion

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Forschungseinrichtung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: