Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Sozialer Wohnungsbau

Bottrop bekommt erstes Plusenergiehaus

Der Spatenstich ist erfolgt: In Bottrop wird zum ersten Mal wird in NRW, ein so genanntes Plusenergiehaus im öffentlich geförderten sozialen Mietwohnungsbau errichtet.

Das Plusenergiehaus wird ein Mehrfamilienhaus für sechs Mietparteien mit geringem Einkommen. Die Miete: 5,65 Euro pro Quadratmeter. Es bietet den höchsten energetischen Standard und erzeugt mehr Energie, als für seinen Betrieb benötigt wird. Den Strom für den Gemeinbedarf des Hauses erzeugt eine 170 qm große Photovoltaikanlage auf dem Dach. Das mit natürlichen Materialien hochgedämmte Haus hat eine dichte Gebäudehülle, aus der Wärme nur über Wärmetauscher zur Energierückgewinnung entweichen kann. Im Winter kann bei Bedarf zusätzlich mit Erdwärme geheizt werden.

Vorbild für weiteren Wohnungsbau

Für Wohnungsbauminister Michel Groschek sieht das Projekt das für künftige Vorhaben im sozialen Wohnungsbau: „Hier werden die Mieter von der künftigen Energie- und Heizkostenentwicklung entkoppelt und zahlen nur noch den Strom für Ihren eigenen Haushaltsverbrauch. Das ist nicht nur eine enorme Entlastung für die Mieter, sondern auch gut für die CO2-Bilanz.“

(Redaktion)


 


 

Plusenergiehaus
Mietwohnung
CO2-Bilanz
Energiewende
Photovoltaikanlage

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Plusenergiehaus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: