Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr Geheimtipps
Weitere Artikel
„Mein Zollverein“

107 Geschichten übers Leben "anne Zeche"

Das Buch „Mein Zollverein“ mit Erzählungen über die Erinnerungen und Kindheitserfahrungen von Menschen, die aus dem Stadtbezirk VI – Zollverein kamen oder eine besondere Verbindung zum Welterbe Zollverein hatten, wurde nun vorgestellt. Insgesamt 108 Erzähler beteiligten sich an dem Projekt.

Das Buch „Mein Zollverein“ behandelt die Geschichte eines Ortes, der die Menschen damals wie heute verbindet. 107 Blicke auf Zollverein, die Stadtteile, die Zeche und Kokerei, das heutige Welterbe sind in dem Erzählbuch vereint. Jetzt liegen die gedruckten Exemplare vor, erschienen im Essener Klartext-Verlag.

Erzählungen aus vier Generationen

Interessierte aus allen Generationen wurden Ende September 2013 dazu aufgerufen, sich mit einer persönlichen Geschichte an dem Erzählprojekt „Mein Zollverein“ zu beteiligen. Voraussetzung war, dass sie aus dem Stadtbezirk VI – Zollverein kamen oder eine besondere Verbindung zum Welterbe Zollverein hatten. Das Ergebnis sind Erzählungen aus vier Generationen, die die wechselvolle Geschichte Zollvereins und der Stadtteile Schonnebeck, Stoppenberg und Katernberg widerspiegeln. Angefangen bei der Zeche und Kokerei Zollverein als ehemaliger Arbeitgeber, über die Phase der Neuorientierung hin zur Umgestaltung des ehemaligen Industrieareals und schließlich zum heutigen Leben in den umliegenden Stadtteilen. Alle 107 Geschichten der 108 Erzähler stecken voller Erinnerungen, Erfahrungen und Wünsche: „‘Mein Zollverein‘… ist Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, stellt eine der Erzählerinnen fest.

Unterstützung von Schriftstellern und Journalisten

In fünf gut besuchten Erzählwerkstätten entwarfen die Teilnehmer ihre Geschichten, unterstützt wurden sie dabei von Dramaturgen, Schriftstellern und Journalisten. Einige Erzähler machten sich am eigenen Schreibtisch ans Werk und sandten ihre Geschichte ein. In weiteren Workshops wurden die Beiträge, begleitet von Medienkünstlern, Radioprofis und bildenden Künstlerinnen, zu digitalen Geschichten, Hörgeschichten und Kunststücken verarbeitet, sodass neben der Publikation aus dem Projekt noch sechs digitale Fotogeschichten mit eingesprochenem Erzähltext, zwei Online-Geschichten, zehn Hörgeschichten, sechs Kunstwerke, eine Stadtteilkarte mit Geschichten-Spots, eine Videodokumentation und ungezählte neue Freundschaften hervorgegangen sind.

(Redaktion)


 


 

Buch
Zollverein
Projekt
Kokerei
Erzähler
Erfahrungen
Erinnerungen
Stadtteile

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Buch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: