Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps HR-Themen
Weitere Artikel
Akademische Weiterbildung

VSU fordert bessere Vernetzung von Unternehmen und Hochschulen

Die Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände (VSU) hat sich im Rahmen der Fachtagung zum Thema „Quartäre Bildung – Hochschulen als Weiterbildungspartner der Wirtschaft“ für den Ausbau der akademischen Weiterbildung an den Hochschulen des Saarlandes ausgesprochen. Besonders durch eine bessere Vernetzung untereinander könnten sich neue Chancen für Unternehmen und Hochschulen auftun.

VSU-Präsident Oswald Bubel: „Hochschulen sollten als Weiterbildungspartner der Unternehmen fungieren und die berufsbegleitende Weiterbildung neben Forschung und universitärer Grundausbildung als eine ihrer wichtigen Kernaufgaben begreifen. Im Bereich der Weiterbildung an Hochschulen gibt es noch Defizite, weil Chancen der Vernetzung nicht wahrgenommen werden.“

Eine neue Partnerschaft zwischen Universitäten und Unternehmen sei notwendig, um gemeinsam effiziente Lernprozesse zu entwickeln. Die Verbindung von Theorie und Praxis müsste direkte Erfolge am Arbeitsplatz ermöglichen und die Lernzeiten sollten sich flexibel am Arbeitsrhythmus ausrichten.

„Die Hochschulen können aus dieser neuen Verbindung nur profitieren, denn der wachsende Weiterbildungsbereich bietet für sie Markt- und Profilierungschancen, die sich für die Hochschulen nicht nur finanziell lohnen können“, sagte Bubel in seiner Rede.

Lebenslanges Lernen

Zugleich seien die Unternehmen aufgerufen, Maßnahmen zum lebenslangen Lernen verstärkt mit Hochschulen zu entwickeln, denn Fortbildung an Hochschulen böte Mitarbeitern und ihren Arbeitgebern die Chance, den aktuellen Stand der Wissenschaft aus erster Hand kennen zu lernen und den Kontakt zu Studierenden aufzunehmen. Hochschulen und Unternehmen hätten damit die Möglichkeit der besseren Verzahnung und könnten darauf eine weitere Zusammenarbeit in anderen Feldern beispielsweise der Forschung und Produktentwicklung aufbauen, führte Bubel aus.

Im Rahmen der Veranstaltung diskutierten Vertreter aus Wirtschaft, Bildung und Politik, wie die Zusammenarbeit von Unternehmen und Hochschulen zu stärken sei. Erklärtes Ziel sei es, gemeinsam Ideen für innovative, passfähige Weiterbildungsangebote zu entwickeln.

Referenten waren u.a. Susanne Reichrath, Beauftragte der Ministerpräsidentin für Hochschulen, Ann-Katrin Schröder-Kralemann, Expertin des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Detlef Gagg, Personalleiter der ZF Friedrichshafen AG, Thomas Gönner, Technischer Direktor der Robert Bosch GmbH, sowie Prof. Dr. Volker Linneweber, Präsident der Universität des Saarlandes und Prof. Dr. Wolrad Rommel, Rektor der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes.

(Quelle: ME Saar)


 


 

VSU
Saarland
Saar-Uni
HTW
Oswald Bubel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "VSU" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: