Weitere Artikel
aktiv & engagiert

IHK Saar sucht gesellschaftlich engagierte Unternehmen

Im Rahmen des Unternehmenswettbewerbs „aktiv & engagiert“ suchen die IHK Saarland, die LAG Pro Ehrenamt und das MWAEV saarländische Unternehmen, die sich durch besondere CSR-Maßnahmen (Corporate Social Responsibility) auszeichnen. Gesellschaftlich engagierte Unternehmen können sich noch bis Mitte September für den Wettbewerb anmelden.

Die Bewerbungen der vergangenen Jahre haben nach Ansicht der Initiatoren gezeigt, dass sich die Unternehmen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind, sich aktiv in die Gesellschaft einbringen und bürgerschaftliches Engagement weit über ihren Betrieb hinaus praktizieren.

Nach der guten Resonanz in den Vorjahren rechnen die Ausrichter des Wettbewerbs erneut mit einer breiten Beteiligung der Saarwirtschaft.

Verfahren und Teilnahmebedingungen

Der Wettbewerb „aktiv & engagiert“ findet 2014 zum achten Mal statt und richtet sich an Unternehmen, die im Saarland ansässig sind oder hier eine Zweigstelle betreiben und sich beispielsweise in den Bereichen Bildung, Kultur, Umwelt oder Soziales engagieren.

Das Engagement kann dabei auf unterschiedliche Weise erfolgen: Geld oder Sachspenden, Pro-Bono-Arbeiten für gemeinnützige Einrichtungen, Freistellung von Mitarbeitern für soziale Projekte oder durch Bereitstellung von unternehmenseigener Infrastruktur.

Bis zum 15. September können Unternehmen ihre Projekte bürgerschaftlichen Engagements einreichen. Eine von Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien zusammengesetzte Jury wird im August die besten Projekte auswählen.

Die Sieger werden dann am 13. November in der IHK von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger in vier Preiskategorien ausgezeichnet.

Ehrenamtliches Engagement stärkt die Region

„Mit unserem Wettbewerb wollen wir das vielfältige bürgerschaftliche Engagement der Unternehmen würdigen und zugleich andere zur Nachahmung anregen. Denn Unternehmen, die sich auf vorbildliche Weise im sozialen oder kulturellen Bereich engagieren, steigern nicht nur die Akzeptanz bei ihren Kunden, sie präsentieren sich auch als sympathischer, attraktiver Arbeitgeber“, erklärte IHK-Präsident Dr. Richard Weber.

LAG Pro Ehrenamt-Präsident Hans-Joachim Müller wies auf den gesamtgesellschaftlichen Nutzen bürgerschaftlichen Engagements hin: „Unsere Gesellschaft braucht Menschen, die Verantwortung übernehmen und sich für andere engagieren, denn dies stärkt den Zusammenhalt. Diese Kultur der Verantwortung findet sich bei uns im Saarland insbesondere in familiengeführten Unternehmen.“ Dort sei unternehmerisches Engagement seit jeher gelebte Praxis, so Müller.  

(Quelle: IHK Saarland)


 


 

CSR
Saarland
sozial
LAG Pro Ehrenamt
Anke Rehlinger
Richard Weber
Hans-Joachim Müller
Verantwortung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "CSR" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: