Weitere Artikel
Rösler besucht abat+

Saarländische Innovationen für die Automotive

abat+ aus St. Ingbert ist ein Anbieter von IT-Lösungen zur Organisation der Fertigung und einer der führenden Partner der deutschen Automobilindustrie. Gestern Abend wurden die IT-Spezialisten von Wirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler beehrt, der sich vor Ort über die Leistungen und Angebote des jungen Unternehmens informierte.

abat+ trägt mit seinen Lösungen zum weltweiten Erfolg einer der deutschen Schlüsselindustrien bei“, so Bundesminister Dr. Philipp Rösler bei seinem Besuch. „Das Unternehmen gibt damit ein Beispiel, wie wichtig mittelständische Unternehmen aus dem Saarland für unsere Wirtschaft sind.“

Bei seiner Visite informierte sich der Bundesminister über die Leistungen und Aufgaben des IT-Spezialisten. Als führender Partner der deutschen Automobilindustrie stellt das Unternehmen Herstellern und Zulieferern intelligente Lösungen zur Organisation der Fertigung bereit.

Kern des Angebots von abat+ ist ein innovatives Produktionsleit- und -steuerungssystem. So setzt etwa die Daimler AG diese Lösung weltweit zur Fertigung ihrer Mercedes Benz Fahrzeuge ein.

Mit der Software auf Basis von SAP steht am Markt ein einzigartiges Standardsystem zur Verfügung, um Autos aus vielen tausend Einzelteilen von unterschiedlichen Zulieferern aus aller Welt effizient und in Echtzeit zu fertigen.

„Wir freuen uns über den Rückkhalt aus der Bundespolitik für den saarländischen Mittelstand“, so abat+-Geschäftsführer Peter Grendel.

„Für uns als junges, wachsendes Unternehmen ist der Besuch durch den Wirtschaftsminister eine große Würdigung und Unterstützung. Wir nehmen ihn als Ansporn, uns weiterhin für Innovationen für die Automobilindustrie einzusetzen.“

Zum Abschied überreichte Peter Grendel dem Minister eine Rarität: Einen AMG-Rennwagen in Modellgröße 1 zu 18, handsigniert von Bernd Schneider, Rennfahrer aus Sankt Ingbert und Rekord-Meister der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft. Für seine Töchter konnte der Minister das Firmenmaskottchen von abat+, einen Stoff-Waschbären, in Empfang nehmen.

Über abat+
Die abat+ GmbH mit Sitz in Sankt Ingbert wurde von führenden Managern der SAP AG gegründet. Der IT-Spezialist entwickelt Software zur Produktionssteuerung und Logistik für die Automotive- und Zulieferindustrie.

Mit PLUS bietet abat+ eine Hochverfügbarkeitslösung für die Fertigungssteuerung und -planung sowie Qualitätsmanagement. Neben der Softwareentwicklung und Implementierung übernimmt das saarländische Unternehmen den Rollout beim Kunden und den kompletten Support.

Die rund 80 Mitarbeiter verfügen über umfangreiche Erfahrungen in Application Management und Maintenance sowie im Outsourcing von Hochverfügbarkeitslösungen. Die Daimler AG, die SAP AG sowie Hewlett Packard sind strategische Partner des IT-Dienstleisters.

abat+
ist ein Tochter-Unternehmen der in Bremen ansässigen abat-Gruppe, die laut Rankings der Magazine Automobilwoche und Automotive IT zu den Top 25 IT-Dienstleistern in der Automobilbranche gehört. Auf der Bewertungsplattform kununu und bei TOP JOB wurde die abat-Gruppe zu den besten Arbeitgebern gewählt.

(Redaktion)


 


 

abat+
St. Ingbert
Rösler
IT
Peter Grendel
abat+
Produktionsleitsystem
Produktionssteuerungssystem
Automobilbranche
Dr. Philipp Rösler
abat
IT-Lösungen
Fertigung
Automobilindustrie
IT-Spezialist

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "abat+" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: