Weitere Artikel
Bilanz

Karlsberg mit kräftigen Umsatzerlösen in 2014

Die Karlsberg Brauerei GmbH hat ihre vorläufigen Zahlen zum ersten Halbjahr 2014 bekannt gegeben. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres erzielte die Gesellschaft Umsatzerlöse von 86,4 Mio. € und damit rund 23,5 % mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Gründe hierfür waren ein starkes Wachstum bei allen drei strategischen Kernmarken – Karlsberg, Mixery und Gründel´s alkoholfrei – sowie deutlich gestiegene Umsatzerlöse im Auslandsgeschäft. Gleichzeitig verbesserte die Karlsberg Brauerei erneut ihr Ergebnis. Trotz hoher Investitionen in das Markengeschäft mit Fokus auf die Einführung neuer Produkte im ersten Halbjahr, erreichte die Gesellschaft ein Halbjahresergebnis in Höhe von 1,86 Mio. €, nach 1,75 Mio. € im ersten Halbjahr 2013.

In ihrem aktuellen Ratingbericht würdigt die Creditreform Rating AG diese relative Stärke in dem vorherrschend schwierigen Branchenumfeld und bestätigt das Unternehmensrating der Karlsberg Brauerei mit der Note „BB“. Maßgeblich hierfür ist die positive strukturelle und operative Entwicklung, die das Unternehmen in den letzten Jahren genommen hat und die bisher auch im laufenden Jahr bestätigt wurde.

Ralph Breuling, CFO der Karlsberg Brauerei GmbH: „Wir freuen uns über die positive Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr. Mit dem deutlichen Umsatzanstieg und der nochmaligen Ergebnisverbesserung gegenüber dem bereits sehr guten Vorjahr liegen wir gut im Plan. Wir sind daher zuversichtlich, unsere Prognosen für das Gesamtjahr zu erreichen.“ Für das laufende Geschäftsjahr geht die Geschäftsführung der Karlsberg Brauerei davon aus, einen Gewinn von 3,0 bis 3,3 Mio. € zu erzielen und damit die positive Ergebnisentwicklung der letzten Jahre auch in 2014 fortzusetzen.

Die Karlsberg Brauerei, eine der größten deutschen Brauereigruppen in Familienbesitz, hatte im September 2012 eine Unternehmensanleihe (WKN: A1REWV, ISIN: DE000A1REWV2) mit einem Volumen von 30 Mio. € und einer Laufzeit von 5 Jahren begeben. Die Anleihe mit einem Zinskupon von 7,375 % p.a. kann seither im Entry Standard für Anleihen der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden.

Die Zusammenfassung des aktuellen Creditreform Ratingberichts ist auf der Unternehmenswebseite unter www.karlsberg.de/wertpapier im Bereich Dokumente abrufbar. Der vollständige Halbjahresabschluss der Karlsberg Brauerei wird im September veröffentlicht.

(Redaktion)


 


 

Karlsberg Brauerei
Halbjahr
Umsatzerlöse
September
Gründe
Anleihen
Bilanz Karlsberg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Karlsberg Brauerei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: