Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Brandursache geklärt

Defekte Bordelektronik eines PKW verursachte Brand in BMW-Niederlassung Saarlouis

Nun steht fest, was den Brand in dem Autohaus in Saarlouis verursachte. Die Brandermittler fanden heraus, dass die Bordelektronik eines Fahrzeuges defekt war und dadurch ein Feuer entstand.

Durch den Brand am 28.02.2011 im Verkaufsraum für Gebrauchtfahrzeuge der BMW-Niederlassung in Saarlouis entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe. 

Das Feuer zerstörte insgesamt sechs Fahrzeuge. Durch die große Hitze wurde neben 26 weiteren in der gleichen Halle abgestellten Fahrzeugen auch die Hallenkonstruktion erheblich beschädigt.

Weiter wurden 16 hochwertige Neufahrzeuge ebenso durch Rußablagerungen in Mitleidenschaft gezogen wie die Räumlichkeiten im Erd- und Obergeschoß des Gebäudes. 

Eine von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken angeordnete Brandursachenermittlung durch die Brandexperten der KPI und einen Sachverständigen für Brandursachenermittlungen an Kraftfahrzeugen ergab als Brandursache einen elektrotechnischen Defekt in der Bordelektronik bei einem der zum Verkauf stehenden Fahrzeuge.

(Redaktion)


 


 

Brandursache

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brandursache" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: