Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Breaking News

Aus für Financial Times Deutschland

Nach der erschütternden Nachricht über das Ende der traditionsreichen Frankfurter Rundschau kracht die nächste Granate in die Zeitungslandschaft: Nach Informationen der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) stellt der Verlag Gruner + Jahr das Wirtschaftsblatt „Financial Times Deutschland“ (FTD) ein.

Nach der erschütternden Nachricht über das Ende der traditionsreichen Frankfurter Rundschau kracht die nächste Granate in die Zeitungslandschaft: Nach Informationen der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) stellt der Verlag Gruner + Jahr (G+J) das Wirtschaftsblatt „Financial Times Deutschland“ (FTD) ein.
Lediglich die Gruner + Jahr-Wirtschaftstitel „Impulse“ und „Börse Online“ sollen verkauft werden, nur das Magazin „Capital“ werde behalten.

Heute tagt der Aufsichtsrat, das Ergebnis wird mit Spannung und Sorge erwartet.

Ausschlaggebend für den Rückzug von G+J aus den Wirtschaftsmedien sei laut Bild online die schlechte Ertragslage in dem Geschäft. Laut FAZ seien sinkende Anzeigenerlöse und fallende Auflagen verantwortlich für einen Verlust von rund 15 Millionen Euro in diesem Jahr. Davon entfielen gut 10 Millionen Euro auf die FTD.

(Redaktion)


 


 

FTD
Granate
Informationen
Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
Wirtschaftsblatt Zeitungslandschaft
Nachricht
Frankfurter Rundschau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "FTD" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: