Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps Kommunikation
Weitere Artikel
E-Mail-Dienst

HUK24 setzt auf De-Mail zur Kundenkommunikation

Ab Januar 2013 versendet der Online-Versicherer HUK24 die Versicherungsbestätigungen per De-Mail an seine Kunden. HUK24-Vorstand Günther Schlechta ist vom Erfolg der De-Mail von Telekom überzeugt, wie er bei einer Expertendiskussion des Deutschen Verbandes für Post und Telekommunikation in der Frankfurter Börse mitteilte. Viele Verbraucher stehen dem Dienst jedoch noch kritisch gegenüber.

HUK24, will eigenen Angaben auf die Zukunft der digitalen Post setzen. "Adress-Änderungen oder Versand von Bescheinigungen: viele alltägliche Geschäftsprozesse mit unseren Kunden können wir heute nur per Brief abwickeln, obwohl wir ein Online-Versicherer sind. Wir engen damit unsere Kunden ein. Mit der De-Mail können wir die Bearbeitung enorm beschleunigen", unterstreicht Günther Schlechta.

Simon Blume, Projektleiter der Targobank, rückt die Bedürfnisse in den Fokus, was Firmen vor Herausforderungen stellt. "Kunden wollen heute in Echtzeit mit uns kommunizieren - nach dem Motto: kein direktes Gespräch, aber eine schnelle Antwort", so Blume.

Viele Verbraucher zögen im Kontakt mit Unternehmen und Behörden die schriftliche Kommunikation der telefonischen vor.

Sinn und Zweck umstritten

Die Vorteile liegen den Experten zufolge insbesondere mit Blick auf die rasche Erledigung von privaten Angelegenheiten bequem von der Wohnzimmercouch aus zwar auf der Hand. Dennoch wurde die Einführung der De-Mail auf dem Managementforum im alten Börsensaal der IHK Frankfurt und auch im Vorfeld kontrovers diskutiert.

Für Verbraucher stehe die Frage im Raum, warum sie auf die De-Mail als Brief-Ersatz setzen sollten. Es sei berechtigt, wenn sich Konsumenten danach fragten, ob der Aufwand für die Einführung der De-Mail in einem gesunden Verhältnis zu den zu erwarteten Einsparungen steht.

"Die Industrie sollte daher Wege finden, die Nutzung für den Verbraucher weitestgehend kostenneutral zu ermöglichen. Dann klappt es auch mit der De-Mail", resümiert Andreas Klug vom Kölner Softwareanbieter ITyX.

(Redaktion)


 


 

HUK24
De-Mail
E-Mail
Andreas Klug
Günther Schlechta
ITyX
Online-Versicherer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HUK24" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Stephan
22.01.15 14:14 Uhr
Neues Auto Anmelden

Guten Tag,
ich habe eine Frage zum Anmelden eines neuen KFZ. Ich habe
schon mehrere Autos bei Ihnen versichert. Einen Passat 3GB
und aktuell einen Opel Combo C Kasten. Dieser wird als als Lieferwagen
versichert und hat somit die SF-Klasse 3, bei der es wohl bleibt..
Wenn ich jetzt ein neues Angebot bei Ihnen online anfordere wird die
SF-Klasse abgefragt und bei dem Passat war ich ja schon bei der SF-Klasse 7.
Wenn ich jetzt bei der Neuanforderung die SF-3 Klasse angebe,
ist der errechnete Beitrag um etliches höher als bei SF-7 oder 8.
Das andere Fahrzeug soll nicht mehr als Lieferwagen, sondern als PKW eingestuft werden.
Welche SF Klasse soll durch mich auf Grund meiner Kalenderjahre angegeben werden?
Für eine schnelle Rückantwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan Palm

 

Entdecken Sie business-on.de: