Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Elektromobil

MWW Saar fährt mit Strom

Das saarländische Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft ist das erste Ministerium landesweit, das seinen Fuhrpark mit einem Elektroauto erweitert. Die Wahl fiel auf den Peugeot iON, der vom Automobilhersteller vor dem Kauf für eine Woche als Testwagen zur Verfügung gestellt wurde.

Gemeinsam mit Johannes Hauck, Leiter Strategische Geschäftsentwicklung bei der Firma Hager, und Mario Manns von Peugeot Deutschland hat Minister Dr. Christoph Hartmann das Auto, einen Peugeot iON, vorgestellt.

„Die Automobilindustrie im Saarland ist sehr leistungsstark und innovativ. Viele saarländische Zulieferbetriebe setzen sich auch mit dem Thema Elektromobilität auseinander und untersuchen Alternativen zum klassischen Verbrennungsmotor“, so Hartmann.

„Im Rahmen der saarländischen Technologieförderprogramme kann das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft auch vielversprechende neue Entwicklungen in diesem Bereich unterstützen. Gerade in der Elektromobilität gibt es interessante Nischen für Unternehmen, die bislang keine Technologien für Autos entwickelt haben.“

Insbesondere in den Bereichen Batterietechnik und Ladeinfrastruktur bestehe Optimierungsbedarf, um die Nutzung der Fahrzeuge attraktiver zu machen.

Der Peugeot iON ist das erste europäische Elektroauto, das derzeit auf dem Markt erhältlich ist. „Betankt“ wird es an einer Ladestation, die vor dem Ministerium an der Franz-Josef-Röder-Straße aufgestellt ist.

Konzipiert wurde die Ladestation von der saarländischen Firma Hager in Zusammenarbeit mit Peugeot Deutschland. Hager hat die Station vor dem Haus der Wirtschaftsförderung kostenlos zur Verfügung gestellt. Innerhalb von sechs Stunden kann der Peugeot iON hier vollständig aufgetankt werden. Seine Reichweite beträgt dann 150 Kilometer, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 130 km/h. Peugeot hatte dem Ministerium das Fahrzeug vor der Anschaffung eine Woche als Testwagen überlassen.

Weitere Informationen zum Thema Technologieförderung für Unternehmen erhalten Sie beim Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft ([email protected]; 0681 – 501 4221).

(Quelle: MWW Saar)


 


 

Elektroauto
MWW
Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft
Saarland
Peugeot iON
Dr. Christoph Hartman
Mario Manns
Johannes Hauck
Hager
Elektromobilität

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Elektroauto" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: