Weitere Artikel
Halbjahresbilanz

Händler in Europa-Galerie 5 Monate nach Eröffnung zufrieden

Die Einzelhändler in der Europa-Galerie Saarbrücken ziehen ein halbes Jahr nach der Eröffnung eine positive Bilanz. Zwar habe der große Besucheransturm nach dem Weihnachtsgeschäft wieder abgenommen. Im business-on.de-Gespräch zeigten sich die Kaufleute aber mit den derzeitigen Umsätzen durchaus zufrieden.

Als am 21. Oktober 2010 die Europagalerie in Saarbrücken ihre Türen öffnete, war der Besucherandrang kaum zu stoppen. Über 70.000 Menschen wollten wissen, was aus der ehemaligen Saar-Galerie und dem ehemaligen Bergbaugebäude geworden ist.

Während der Bauzeit fragten sich viele Saarbrücker, ob ein Einkaufscenter mit 25.000 Quadratmeter Grundfläche in der Innenstadt überhaupt funktionieren kann. Schliesslich ist die kleinere Saar-Galerie auch schon gefloppt.

Doch die Bedenken zeigten sich als unbegründet. Seit knapp einem halben Jahr kommen 25.000 Besucher täglich, sagt Center Manager Serge Micarelli gegenüber business-on.de. „An Spitzentagen kommen sogar bis zu 47.000 Besucher.“

Sebastian Ritschel, Storemanager vom Runnerspoint ist einer von 110 Fachhändler in der Europa-Galerie. Er ist mit dem bisherigen Geschäft sehr zufrieden. „Der Laden in der Europa-Galerie geht sogar besser, als der Runnerspoint am St. Johanner Markt.“

Beim o2 -Shop geht es noch vergleichsweise ruhig zu. „Die Stammkunden bevorzugen die schon etablierten o2 Filialen, die eine doppelte Besucherfrequenz aufweisen als in der Europa-Galerie, so Thomas Wenner, der Filialleiter des o2Shops in der Galerie.

Die Marke Fossil war bisher nicht in Saarbrücken vertreten und ist nun mit einem Uhrenshop in der Europa-Galerie vertreten. „Zwischen 1000 und 2000 Besucher“, überschlägt Filialleiterin Nicole Stein, „kommen täglich in den Shop. Wir sind ein halbes Jahr nach der Eröffnung sehr zufrieden mit dem Umsatz.“

Auch die Kette More&More ist neu vertreten in der Saarländischen Landeshauptstadt. Nach dem ersten große Ansturm ist jetzt erst mal etwas Ruhe eingekehrt, sagt die Shop-Leiterin Sonya McCutcheon. More&More sei eine neue Firma und müsse erst noch bekannter werden. "Insgesamt sind wir aber sehr zufrieden. Wir haben aber jetzt schon viele Stammkunden, die jedes Mal begeistert von unserer Kollektion sind."

Der Name Mango ist vor allem bei den weiblichen Kunden ein Begriff. Viele Kunden freuen sich, dass die Marke wieder in Saarbrücken vertreten ist. Die Mitarbeiter Daniela Schor, Jessica Becker und Helena Schatz haben es geschafft, dass man sich in Ihrem Shop gleich wohl fühlt.

Weitere Bilder von Fachhändlern

(Redaktion)


 


 

Europa-Galerie
Saarbrücken
Händler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Europa-Galerie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: