Weitere Artikel
Facebook für Unternehmen

Thorsten Bost von der ting Beratungs-GmbH über die Wichtigkeit von Social Media

Die ting Beratungs-GmbH in Saarbrücken hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen bei dem wichtigen Schritt zur richtigen Kommunikation in Zeiten des Web 2.0 zu unterstützen. Wir sprachen mit Thorsten Bost von ting über Facebook, Twitter und wie wichtig diese Kanäle mittlerweile für Unternehmen geworden sind.

business-on: Wie wichtig ist Social Media in der heutigen Zeit für Unternehmen?
Thorsten Bost von ting: Die Frage sollte man anders stellen, nämlich: „Wie wichtig ist dem Unternehmen die Kommunikation?“

Wer Wert legt auf eine gute Kommunikation mit seinen Kunden, Geschäftspartnern und (potentiellen) Mitarbeitern, der muss offen sein für Kommunikation und wird dann auch am Thema Social Media nicht mehr vorbeikommen.

Zu Ihrer Frage: Social Media ist wichtig – und wird weiter an Bedeutung gewinnen.

business-on: Was sind die meist begangenen Fehler in Sachen Social Media, die Unternehmen immer wieder begehen?
Thorsten Bost von ting: Zunächst besteht ein großer Unterschied zwischen der privaten Nutzung und einem Unternehmensauftritt auf Plattformen wie zum Beispiel Facebook und Twitter. Der größte Fehler ist eine mangelnde Vorbereitung. Das Anlegen einer Unternehmensseite bei Facebook dauert 3-5 Minuten, für die Vorbereitung eines Auftritts sollte man mehrere Tage einplanen, bei einer umfangreichen Strategie können daraus auch Wochen werden.

Über den Status „wir probieren da mal aus“ sind die meisten User weit hinaus. Wer einen Unternehmensauftritt umsetzt, muss darauf vorbereitet sein, dass die Fans bereits „Profis“ im Umgang mit den Netzwerken sind und die Erwartungen entsprechend hoch. „Aus Fehlern lernt man“ kann in sozialen Netzwerken schnell schmerzhaft werden.

business-on: Haben Sie konkrete Beispiele?
Thorsten Bost von ting: Schlecht gepflegte Präsenzen sind tödlich. Mit dem Anlegen der Seite fängt die Arbeit erst an. Wenn Sie nicht regelmäßig neue und interessante Inhalte bieten, werden Sie keine „Fans“ gewinnen.

Außerdem sollte man Zuständigkeiten abklären. Wer ist für welche Anfragen zuständig? Wer schaut regelmäßig, ob es Anfragen gibt? Damit sichern Sie eine schnelle und zuverlässige Reaktion und einen angeregten Dialog.

Glaubwürdig und authentisch

business-on: Sollte man hierfür einen Social-Media-Experten einstellen oder kann man das auch im Alleingang schaffen?
Thorsten Bost von ting: Wenn man mit den Möglichkeiten und den Eigenheiten der Netzwerke vertraut ist, kann man auch als Unternehmer die Kommunikation selbst übernehmen. Dann wird das Ganze extrem glaubwürdig und autenthisch.

Der Zeitbedarf ist allerdings enorm. Wenn Sie das als Geschäftsführer nicht selbst einrichten können, brauchen Sie jemanden der diese Arbeit übernimmt. Wir sehen diese Position ebenfalls im Unternehmen, nicht bei einer Agentur. Wenn die Informationen direkt aus dem Unternehmen kommen, funktioniert ein Social Media Auftritt am Besten. Die Kunden haben dann die Möglichkeit einen Blick ins das Unternehmen zu werfen und die Produkte und Dienstleitungen sowie das Team dahinter besser kennen zu lernen.

Je nach Größe des Unternehmens und Kundenanfragen müssen Sie übrigens darüber nachdenken, ob eine Person reicht oder ob Sie ein ganzes Team für die Aktivitäten zusammenstellen müssen.


 

 

ting Beratungs-GmbH
Thorsten Bost
Twitter
Andrea Juchem
Hughes & Kettner
Villeroy & Boch
Social Media Executive Days
Netzwerke
Social-Media-Experten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ting Beratungs-GmbH" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: