Weitere Artikel
Fachkräftepotential sichern

Demographie-Netzwerk soll Fachkräftemangel im Saarland bekämpfen

Am Mittwoch wird Wirtschaftsminister Heiko Maas das neue Demographie Netzwerkes Saar offiziell vorstellen. Ziel der Einrichtung ist es, den Fachkräftemangel im Saarland zu bekämpfen. Unter anderem sollen sich Unternehmen dadurch besser untereinander vernetzen und Ideen für die Sicherung des Fachkräftebedarfs austauschen.

Ziel des Projektes ist die langfristige Sicherstellung eines ausreichenden Fachkräftepotentials für die saarländische Wirtschaft durch die Bereitstellung spezifischer Beratungsleistungen insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU). Dazu tritt am Mittwoch erstmals ein gemeinsam mit Wirtschafts- und Unternehmensverbänden, Gewerkschaften und Kammern gebildeter zentraler Steuerungskreis zusammen.

Durch die Einrichtung des ‚Demographie Netzwerkes Saar‘ sollen unterschiedliche Handlungsansätze und Strategien, die von einzelnen Unternehmen bereits entwickelt wurden, auf Übertragbarkeit, Standardisierung und Wirksamkeit für andere Unternehmen überprüft und dokumentiert werden.

Die daraus resultierenden Ergebnisse sollen weiteren Unternehmen - insbesondere kleinen und mittleren saarländischen Firmen - in Form von Seminaren und Workshops vermittelt werden.

Zudem ist der Aufbau eines Unternehmens-Netzwerkes geplant, das den dauerhaften Informationsaustausch zwischen den Unternehmen fördern soll. Die Finanzierung des Projektes erfolgt in der laufenden Förderperiode zu 50 % aus EU-Mitteln und zu 50 % aus Landesmitteln.

(Quelle: MWAEV)


 


 

Demographie Netzwerkes Saar
Saarland
Fachkräfte
Heiko Maas

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Demographie Netzwerkes Saar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: