Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps Geld
Weitere Artikel
Finanzierung

Finanzierungsalternativen müssen für Unternehmen gestärkt werden

Der Gesetzgeber soll durch steuerliche Nachregulierung die Benachteiligung von Eigenkapital verringern. Das heißt heruntersetzen der Belastungen des Eigenkapitals durch Zinsen, Pachten und Lizenzen.

Durch die Staatschuldenkrise herrscht zunehmend eine große Unsicherheit bei der Finanzierung im Unternehmen. Betriebe müssen nun mehr Sicherheiten und Eigenanteile stellen, um einen Bankkredit zu bekommen. Betriebsmittelfinanzierung, Unternehmensgründungen oder Innovationen gestalten sich schwierig.

Konsequenz: Unternehmen müssen mehr Eigenmittel zur Finanzierung aufbringen. Es wurde festgestellt, dass Deutschland gegenüber den internationalen Unternehmen eine geringere Eigenkapitalquote besitzt. Daher die Forderung an die Politik bessere Rahmenbedingungen für den Aufbau von Eigenkapital zu schaffen.

  • Erste Möglichkeit: Leasing soll das Eigenkapital entlasten und mehr Liquidität für die Finanzierung der Unternehmen schaffen.
  • Zweite Möglichkeit: Factoring soll das Ausfallrisiko reduzieren und gleichzeitig die Liquidität durch den Verkauf von Forderungen erhöhen.
  • Dritte Möglichkeit: Schaffung von Rahmenbedingungen für Wagniskapital und Private Equity, da im Wagniskapitalbereich noch auf hol Bedarf in Deutschland herrscht.

Die Politik kann nun viel tun, damit Unternehmen mehr Eigenkapital nutzen können und das heißt, dass Zinsen für Miete, Pachten und Lizenzen das Eigenkapital nicht zusätzlich belasten dürfen. Die entstehenden Kosten müssen ein Ende haben.

(Redaktion)


 


 

Eigenkapital
Unternehmen
Finanzierung
Liquidität
Rahmenbedingungen
Zinsen
Wagniskapital
Sicherheiten
Gesetzgeber
Politik
Leasing

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eigenkapital" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: