Weitere Artikel
Fördersumme

Homburg erhält 744.000 Euro für den Stadtumbau

Innenministerin Bachmann hat Homburgs Bürgermeister Roth einen Scheck in Höhe von 744.000 Euro überreicht. Mit diesen Städtebauförderungsmitteln sollen die Bauprojekte im Stadtteil Erbach unterstützt werden. Im Mittelpunkt der Arbeiten stehen in diesem Jahr die Bestandsgebäude rund um die Musikschule.

„Die Kommunen brauchen in Zeiten struktureller Veränderungen und knapper Kassen finanzielle Unterstützung, damit sie ihre Städte den Ansprüchen der Zukunft anpassen können. Von daher sind die Städtebauförderungsprogramme, in denen seit Jahrzehnten Bundes- und Landesmittel zur Verfügung gestellt  werden, wichtige Instrumente für die Stadtentwicklung. Ein Schwerpunkt der Förderung im Programm ‚Stadtumbau West‘ ist die Aufwertung und der Umbau von nicht mehr genutzten Gebäuden sowie die Wiedernutzung von freigelegten Flächen“, sagte Innenministerin Monika Bachmann.

Mit den Bundes- und Landesmitteln (Städtebauförderungsmittel) aus dem Programmjahr 2013 werden Stadtumbauprojekte im Homburger Stadtteil Erbach unterstützt. In diesem Jahr stehen vor allem der Umbau der Bestandsgebäude auf dem Gelände der ehemaligen Landesaufnahmestelle (Musikschule) im Mittelpunkt.

Der Umbau der Bestandsgebäude, der Verbindungsbau und die Neugestaltung der Außenanlagen werden bezuschusst. Die Höhe des übergebenen symbolischen Schecks beträgt 744.000 Euro und wird mit 372.000 Euro kommunalen Mitteln kofinanziert, sodass insgesamt 1.116.000 Euro bereitstehen.

„Wir können stolz darauf sein, was wir im Bereich der musikalischen Bildung und Förderung den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen anbieten können. Ich danke Frau Ministerin Bachmann und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ministeriums für Inneres und Sport, dass diese tagtägliche Arbeit und der lebendige Stadtteil Erbach in seiner Entwicklung gefördert wird“, so Klaus Roth, Bürgermeister der Stadt Homburg.

5,5 Mio. Euro Gesamtkosten

Bereits im vergangenen Jahr wurde für den Umbau ein erster Finanzierungsabschnitt zur Verfügung gestellt. Mit dem jetzt übergebenen Zuwendungsbescheid stehen für die Musikschule Fördermittel in Höhe von 2.430.000 Euro bereit.

Somit wurden seit 2004 für städtebauliche Maßnahmen im Stadtumbaugebiet Homburg-Erbach insgesamt Fördermittel zu Gesamtkosten in Höhe von 5.523.000 Euro bewilligt.

Innenministerin Monika Bachmann: „Ich bin sicher, dass die bereits begonnene Baumaßnahme ein Leuchtturmprojekt im Stadtumbau sein wird. Die Stadt Homburg und insbesondere der Stadtteil Erbach können sich damit sehen lassen.“

(Quelle: saarland.de)


 


 

Homburg
Erbach
Städtebauförderung
Musikschule
Stadtumbau West

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Homburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: