Weitere Artikel
Förderung

IHK Pfalz hilft Unternehmen bei öffentlichen Zuschüssen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz unterstützt Unternehmen dabei, öffentliche Zuschüsse für die Erweiterung oder Neuerrichtung ihres Betriebs zu bekommen. Denn das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung hat das Programm „Förderung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) neu aufgelegt. Das Programm läuft seit dem 1. Oktober, Anträge können bei der Investitions- und Strukturbank (ISB) in Mainz gestellt werden.

Interessierte Unternehmen erhalten nähere Informationen und Beratung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz, die auch eine fachliche Stellungnahme zum Antrag abgeben muss. „Interessierte Unternehmen müssen beachten, dass der Antrag vor Investitionsbeginn bei der ISB eingegangen sein muss“, erläutert Michael Schaum, Leiter des IHK-Dienstleistungszentrums Kaiserslautern. Gabriele Westerkamp vom IHK-Dienstleistungszentrum Pirmasens betont, wie wichtig es sei, dass sich Unternehmen aus dem Fördergebiet vor Antragstellung von der IHK Pfalz beraten lassen, denn so könne ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden.

Nach der erst als Entwurf vorliegenden Verwaltungsvorschrift gibt es u.a. für kleine und mittlere Unternehmen Fördergelder für die Erweiterung oder Neuerrichtung einer Betriebsstätte oder die Diversifizierung der Produktion. Bei Großunternehmen können Erstinvestitionen zugunsten neuer Wirtschaftstätigkeiten unterstützt werden. Wichtig ist, dass dabei neue Arbeitsplätze entstehen bzw. Dauerarbeitsplätze gesichert werden. Das Fördergebiet umfasst den Landkreis Südwestpfalz, Teile des Donnersbergkreises und des Landkreises Kaiserslautern sowie die kreisfreien Städte Pirmasens, Zweibrücken und bestimmte Stadtteile von Kaiserslautern.

Insgesamt stehen für die bis 2020 laufende neue GRW-Förderperiode jährlich rund 10 Millionen Euro an Fördergeldern zur Verfügung, die jeweils zur Hälfte durch den Bund und das Land Rheinland-Pfalz aufgebracht werden.

Ansprechpartner sind Gabriele Westerkamp, IHK-Dienstleistungszentrum Pirmasens, Tel. 06331 523-2615, [email protected] und Michael Schaum, IHK-Dienstleistungszentrum Kaiserslautern, Tel. 0631 41448-2700, [email protected]

(Quelle: IHK)


 


 

Großunternehmen
IHK-Dienstleistungszentrum Kaiserslautern
Fördergebiet
Gabriele Westerkamp
Neuerrichtung
Pfalz
Industrieund Handelskammer IHK
Erweiterung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Großunternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: