Weitere Artikel
Frankreichstrategie

Saarbrücker Marketingagentur FBO geht nach Forbach

Die Saarbrücker FBO Agentur für Marketing und Neue Medien hat mit Beginn diesen Jahres die „FBO France SAS“ als eigenständiges Unternehmen mit Sitz im französischen Forbach gegründet. Ziel der FBO France ist es, deutsche und französische Unternehmen bei ihrer Werbung und Kundenansprache im jeweiligen Nachbarland zu unterstützen.

Mit dieser Strategie liegt FBO genau im Trend der Frankreichstrategie des Saarlandes und dem gerade vorgestellten Fahrplan der Landesregierung. FBO betreut bereits einige deutsche Unternehmen bei ihrer Marketingkommunikation in Frankreich sowie französische Kunden, die in Deutschland werben. Nun will sich FBO als deutsch-französische Werbeagentur noch stärker in der Region etablieren.

Mit der Gründung der „FBO France“ im französischen Forbach liegt die Saarbrücker Agentur FBO genau im Trend der Frankreichstrategie der saarländischen Landesregierung, die das Saarland zur zweisprachigen Region machen und wirtschaftlich näher an Frankreich rücken will. Gerade wurde mit dem „Feuille de route“ der Fahrplan für die nächsten Jahre öffentlich vorgestellt. 

FBO hat schon länger den Bedarf an grenzüberschreitendem Marketing und mehrsprachiger Werbung erkannt. Zu ihren Kunden zählen seit Jahren deutsche Unternehmen, die in Frankreich aktiv sind, sowie französische Institutionen, die Richtung Deutschland kommunizieren . Da liegt es nahe, auf die steigende Nachfrage nach grenzüberschreitenden Dienstleistungen mit einer französischen Neugründung zu antworten und von hier aus gezielt weitere Kunden in der Großregion sowie deutschland- und frankreichweit anzusprechen.

Mit der französischen Muttersprachlerin Béatrice Berthon als Geschäftsführerin steht FBO France unter der Leitung einer erfahrenen Marketingspezialistin, die neben der Sprache auch die französische Kultur und Mentalität bestens kennt. „Unsere Vision ist es, Marketing und deutsch-französische Kommunikation in der Großregion professionell zu unterstützen.“, so Béatrice Berthon, „Damit sprechen wir alle an, die bei ihrem Schritt über die Grenze einen kompetenten, kreativen Agenturpartner suchen, der das notwendige Know-how in beiden Ländern besitzt.“

Mit der deutschen Muttergesellschaft hat FBO France einen starken Partner und zusätzlich zum eigenen Team Zugriff auf die Kompetenzen von über dreißig Mitarbeitern in Saarbrücken. Zum Führungsteam von FBO France gehören neben Béatrice Berthon die FBO Geschäftsführer Horst Becker und Martin Oberhauser sowie Dominik Friedrich.

Zum Hintergrund der Gründung der FBO France und ihrer Strategie antwortet Geschäftsführerin Béatrice Berthon im business-on.de-Interview:

business-on.de:  Frau Berthon, wie kam es konkret zur Gründung der FBO France?

 Béatrice Berthon: Wir sahen bei FBO schon seit einigen Jahren steigenden Bedarf an einer deutsch-französischen Werbeagentur, die französische Unternehmen bei ihrer Kommunikation in Deutschland unterstützt und deutsche Unternehmen umgekehrt in Frankreich. Dasselbe gilt natürlich für Belgien und Luxemburg. Erfolgreiche grenzüberschreitende Projekte für einige unserer Kunden waren für uns Ausgangspunkt für erste Überlegungen zur Gründung der FBO France. Einige sehr positive Gespräche mit diesen Kunden haben uns in unserem Vorhaben weiter bestärkt, diesen logischen Schritt zu tun. Schließlich haben wir zum 1. Januar 2015 offiziell die FBO France SAS gegründet und unser Büro in Forbach eröffnet.

business-on.de: Welche Vision verfolgen Sie mit FBO France in den nächsten Jahren?

 Béatrice Berthon: Wir wollen mit FBO France grenzüberschreitendes Marketing in der Großregion professionell unterstützen und uns noch stärker als deutsch- französische Agentur etablieren. Als eine der führenden Agenturen möchten wir die Frankreichstrategie des Saarlands unterstützen und mit Leben füllen. Wir denken darüber nach, deutschen und französischen Jugendlichen grenzüberschreitende Ausbildungsmöglichkeiten in der Werbung anzubieten und hier mit innovativen Konzepten voranzugehen. Viele sprechen von der deutsch-französischen Zusammenarbeit, wir möchten konkret etwas tun!

business-on.de: Was motiviert Sie persönlich bei Ihrer neuen Aufgabe als Geschäftsführerin der FBO France?

Als Französin habe ich bei FBO immer besonders gerne deutsch- französische Kundenprojekte übernommen und mein Know-how über beide Länder eingebracht. Aber auch privat engagiere ich mich dafür, dass die Grenze zwischen beiden Ländern immer mehr in den Hintergrund tritt und die Menschen in der Großregion von der Vielfalt und Nähe der Kulturen profitieren, zum Beispiel durch meine Mitarbeit beim Rotary Club Forbach-Goldene Bremm-Saar. Als Geschäftsführerin der FBO France ist es nun meine Hauptaufgabe, Kunden bei ihrem Schritt über die Ländergrenzen zu begleiten – es gibt nichts Schöneres für mich!

(Redaktion)


 


 

FBO France
Grundung
FBO
Frankreich
Großregion
Marketing
Lander
Deutschland
Schritt
Forbach
Frankreichstrategie
Werbung
Berthon
Geschaftsfuhrerin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "FBO France" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: