Weitere Artikel
Freie Lerninhalte für alle

IMC präsentiert Beta-Version von OpenScout

Ziel des EU-Projektes OpenScout ist die Erforschung neuer Möglichkeiten im Bereich kompetenzbasierter Suche. Forschungspartner ist der Saarbrücker eLearning-Spezialist IMC AG. Dieser präsentiert das Projekt öffentlich in einer Beta-Version mit 22.000 Inhalten, einer Lerncommunity und praktischem Widget.

Im Rahmen der Forschungsarbeiten an OpenScout entstand eine Plattform für freie Lerninhalte aus dem Bereich Management, Ausbildung und Training, welche nun von der IMC AG der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Über aktuelle Resultate der EU-Forschungsprojekts können sich Interessenten unter anderem bei der Online Educa Berlin vom 30.11. bis 2.12.  am Stand des OpenScout Partners EFMD (Stand A11 / Halle A, Potsdam II) informieren.

„OpenScout ist ein Projekt, das eine Suchmaschine mit dem Community-Gedanken verknüpft und so nicht nur für qualitativ hochwertige Ergebnisse, sondern auch für ein stetig wachsendes Datenvolumen sorgt“, beschreibt Dr. Uta Schwertel, Senior Research Professional bei der IMC AG, die Idee hinter dem von der Europäischen Kommission kofinanzierten Projekt.

Datenqualität ist somit das Stichwort, denn die Datenbanken, aus denen die Suchergebnisse stammen, werden vor Aufnahme in die Suche eingehend geprüft. Registrierte Mitglieder der kostenlosen Plattform haben zudem die Möglichkeit, Inhalte zu kommentieren, bewerten und mit eigenen Tags zu versehen.

„Die Suchergebnisse werden dadurch immer hochwertiger und treffender. Eine Qualitätsprüfung aus der Community für die Community also“, erklärt Dr. Uta Schwertel weiter.

Mehr als eine Suchmaschine

Über OpenScout können verschiedene Typen von Lerninhalten aus dem Bereich Business und Management gefunden werden wie etwa PowerPoint Folien, Videos, Case Studies, Websites oder Definitionen.

Diese sind dabei in der Regel mit einer Creative Commons Lizenz versehen, die das Weiterverwenden und teilweise Anpassen durch andere Nutzer erlaubt. Man spricht von „Open Content“ oder „Open Educational Resources“.

Da die freien Lerninhalte in verschiedensten Repositories hinterlegt sind, werden von anderen Suchmaschinen häufig nur die Datenbanken, nicht aber die Inhalte selbst gelistet.

Auch eine kompetenzbasierte Suche ist über OpenScout möglich. Das Auffinden genau der Contents, die gezielt Kompetenzen des Lernenden weiter ausbauen, ist damit wesentlich leichter als über herkömmliche Suchmaschinen.

Eine Tool Library komplettiert das Angebot. Mit ihr erhalten Nutzer Empfehlungen, mit welcher Software sie die freien Inhalte für Ihren eigenen Bedarf anpassen können.

Integration in vertraute Lernumgebungen

Im Team der Forschungspartner hat die IMC AG federführend die Entwicklung des OpenScout Widgets übernommen. Dieses kann mit nur wenigen Klicks über einen eigenen Code in Unternehmenswebsites, Facebook-Fanseiten und natürlich auch in das IMC Learning Management System CLIX integriert werden. Somit wird die OpenScout Suche Teil der bereits vertrauten Lernumgebung.

„OpenScout ist ein zukunftsfähiges Projekt, das eLearning und Social Media auf einen Nenner bringt. Die freien Inhalte sind bei kurzfristigem Lernbedarf die ideale Ergänzung zu professionell erstellten Lerninhalten. Wir sind stolz, Teil dieses innovativen Projekts zu sein“, fasst Dr. Volker Zimmermann, Vorstandsmitglied der IMC AG, zusammen.

Weiterführende Informationen über das Projekt sind auf http://www.openscout.net zu finden. Die Beta-Version von OpenScout ist über http://learn.openscout.net erreichbar.

(Redaktion)


 


 

IMC
OpenScout
OpenContent
eLearning
kompetenzbasierte Suche
Suchmaschine
Saarbrücken
Dr. Uta Schwertel
Dr. Volker Zimmermann
IMC AG
EFMD
Freie Lerninhalte
EU-Projekt
Suchergebnisse
Community

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IMC" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: