Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps HR-Themen
Weitere Artikel
Unternehmensführung

Erfolgreiches Management ist kooperativ, vielfältig und hierchieunabhängig

Die Top-Unternehmen machen es vor: Die Zeiten eines autoritären Führungsstils sind endgültig vorbei. Wer Erfolg haben will, muss sein Führungsteam breiter aufstellen und unabhängig arbeiten lassen.

Top-Unternehmen bauen in der Erholungsphase nach der Krise auf eine personell breiter aufgestellte und kooperativere Führungskultur.  Dies sind die Ergebnisse der aktuellen Hay Group-Studie "Best Companies for Leadership", die die HR-Managementberatung nun bereits zum sechsten Mal veröffentlicht. 

Die Studie untersucht, wie Unternehmen hinsichtlich ihrer Führungskultur von Mitarbeitern und Wettbewerbern bewertet werden. Im Ranking der europäischen Top 10 Unternehmen liegen Unilever, Banco Santander und Telefonica vorne, gefolgt von der Deutsche Bank (Rang 4), Volkswagen findet sich auf Platz 7. An der Spitze des weltweiten Rankings steht General Electric, gefolgt von Procter & Gamble, Intel Corporation und Siemens.

Nach Angaben der Mitarbeiter aus den Top 10-Unternehmen sind in 95 Prozent ihrer Firmen die Führungskräfte verantwortlich, in Zusammenarbeit mit Kollegen aus anderen Unternehmensbereichen neue Geschäftsmöglichkeiten zu entwickeln. 

Die große Mehrheit (über 80 Prozent) dieser Mitarbeiter aus den Top-Unternehmen bestätigten zudem, dass für dieses gemeinschaftliche Vorgehen auch Vergütungsanreize geboten werden. 

Zum Vergleich: Nur 79 Prozent der Befragten aus allen Unternehmen gaben an, dass in ihrer Firmen diese Zusammenarbeit gefördert oder durch eine entsprechende Vergütung unterstützt wird (67 Prozent).

85 Prozent der Befragten aus den Top-Unternehmen gaben an, dass ihre Arbeitgeber Programme haben, die Führungskräften bei der Umsetzung interkultureller Führung helfen. Dies bestätigten nur 69 Prozent aller Befragten. Auslandsaufenthalte, durch die Führungskräfte ein besseres Verständnis für andere Kulturen entwickeln sollen, bestätigten 72 Prozent der Mitarbeiter der Top 10, jedoch nur 37 Prozent aller Befragten.

Über 80 Prozent der Befragten aus den europäischen Top 10 gaben an, dass ihre Arbeitgeber Mitarbeitern auf allen Hierarchiestufen die Möglichkeit bieten, Führungsqualitäten zu entwickeln und einzusetzen. Dies ermöglichen nach Angaben aller Befragten nur 69 Prozent der Unternehmen. Fast drei Viertel (73 Prozent) der Mitarbeiter aus den europäischen Top 10 Unternehmen bestätigten, dass erfahrene Führungskräfte aktiv Zeit mit der Entwicklung von Mitarbeitern verbringen, im Gegensatz zu nur 59 Prozent aller Befragten.

"Die Top-Unternehmen sind die Vorreiter einer Entwicklung weg von rein hierarchischen Organisationen hin zu mehr Entscheidungsfreiheit, Führung ohne formale Autorität und stärkerer Zusammenarbeit. 

Auch legen sie größeren Wert auf Vielfalt sowie auf geografische und kulturelle Belange", so Andreas Randebrock, Leiter Leadership & Talent bei Hay Group in Deutschland.

Zwei Drittel der Top-Unternehmen haben nach Angaben der befragten Mitarbeiter eine familien-freundliche Firmenkultur, die den Mitarbeitern die Kindererziehung erleichtert. Dem stimmten nur 56 Prozent aller Befragten zu. Knapp zwei Drittel der Mitarbeiter aus diesen Firmen gaben, dass junge Eltern vom Unternehmen bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz unterstützt werden. Entsprechende Programme kannten nur 32 Prozent aller Befragten.

"Die europäischen Top 10 Unternehmen haben schnell auf die veränderten Ansprüche an Führung reagiert", so Hay Group-Experte Andreas Randebrock. "Für die anderen Unternehmen kommt es jetzt darauf an, schnell zu handeln, um hinsichtlich der Weiterentwicklung von Führungsstrategien nicht weiter zurück zu bleiben."

Die Top 10 Unternehmen für Führungskräfte in Europa 2010
1. Unilever
2. Banco Santander
3. Telefonica
4. Deutsche Bank
5. HSBC Holdings
6. Repsol YPF
7. Volkswagen
8. L'Oreal
9. Danone
10. Vodafone

Die Top 20 Unternehmen für Führungskräfte weltweit 2010
1. General Electric
2. Procter & Gamble
3. Intel Corporation
4. Siemens
5. Banco Santander
6. The Coca-Cola Company
7. McDonald's Corporation
8. Accenture
9. Walmart
10. Southwest Airlines
11. ABB Ltd
12. Microsoft
13. PepsiCo
14. Goldman Sachs
15. Hewlett-Packard
16. Unilever
17. Cisco Systems
18. FedEx
19. Pfizer Inc
20. BASF

Über die Studie
Hay Group erstellt die Studie "Best Companies for Leadership" seit 2005. In jedem Jahr wird eine weltweite Top 20 Liste erstellt, in diesem Jahr erstmals eine europäische Top 10 Liste. Für die aktuelle Studie hat Hay Group 3769 Personen und 1827 Unternehmen weltweit befragt. Die Teilnehmer der Studie kommen aus 96 Ländern.
Die Umfrageergebnisse basieren auf den Antworten der Unternehmen per Online-Fragebogen und auf den Nominierungen durch Wettbewerber (peer group).
Das europäische Ranking basiert auf den Antworten von 887 Teilnehmern aus Europa. 

Weitere Informationen unter www.haygroup.com/BestCompaniesforLeadership

(ots/Redaktion)


 


 

Führung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Führung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: