Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Aengevelt-Research

Investoren schwenken wieder auf Wohnungsbau um

Überlegungen für potenzielle Investoren

Hieraus ergeben sich für den Wohnungsinvestor folgende Überlegungen:

  • Mögliche Limitierung der Investition auf Bestände aus den letzten 20 Jahren. In der Praxis erweist sich dies als sehr schwierig, wie das Beispiel der Landeshauptstadt Düsseldorf zeigt: Nur 19% der Wohnungsbestände (inklusive Eigentumswohnungen etc.) sind jünger als 30 Jahre! Dies beschränkt die Auswahl und Beschaffung geeigneter Investitionsmöglichkeiten erheblich.
  • In der Praxis werden überwiegend Verkaufsobjekte aus den 50er bis 60er Jahren oder aus der Vorkriegsperiode angeboten und verkauft.
  • Kombi-Lösung: Kauf von einzelnen Eigentumswohnungen zu Vermietungszwecken = Teuer und verwaltungsintensiv.
  • Investition in Wohnungsneubauten: Deren (Langfrist-) Renditen nähern sich in der Nachhaltigkeitsbetrachtung inzwischen zwar den Eingangsrenditen von Bestandsobjekten an, aber das Angebot ist mangels Neubautätigkeit limitiert.

Versäumnisse bei Beschaffung neuer Projekte

Nicht zu verkennen ist jedoch das Problem der Beschaffung ausreichender Neubauprojekte: Hier ist in den letzten Jahren bei der Baulandbereitstellung durch Ausweisung von Neubaugebieten, Umwandlung überkommener Industrie- und Gewerbeansiedlung in den Stadtbezirken, gezielter Quartiersentwicklung etc. viel versäumt worden! Eine erste Trendwende ist jetzt bundeweit zu verzeichnen. Außerdem wurden Wohnungsneubauten überwiegend als Eigentumswohnungen einzeln vertrieben. In jüngerer Zeit hat sich aufgrund des oben beschriebenen Trendwandels allerdings eine Kehrtwendung vollzogen: Eine steigende Anzahl von Neubauprojekten wird im Geschosswohnungsbau en bloc verkauft und von institutionellen Anlegern als Schlüsselfertigprojekte erworben.

Völlig unbeachtet hingegen ist (noch) die Marktlücke bei der Bereitstellung von Familienhäusern für die steigende Anzahl zahlungskräftiger mobiler, jüngerer Nachfrager auf Mietbasis. Hier bieten sich hervorragende Investitionschancen.


 


 

Wohnungsbestand
Image Düsseldorfs
Investition
Büroeinheiten
Vermietung
Bestandsimmobilien
Risiko
Neubautätigkeit
Sanierungskosten
Risiken
Chance
Büro-Leerstandquoten
Haushalte
Bestand
Ballungsgebiete Deutschlands
Geschosswohnungsbau
Menschen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wohnungsbestand" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: