Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Alles Abzocke

ADAC kritisiert EU-Pläne zur Hauptuntersuchung

Nachdem beschlossen wurde, dass zu spät zur HU gebrachte Fahrzeuge einen erweiterten, und somit teureren Prüfumfang durchlaufen müssen, sollen nun erneut weitere Kosten auf deutsche Autofahrer zukommen: Die EU will die Prüfintervalle für ältere Autos europaweit verkürzen. Laut ADAC werden dadurch die Fahrzeughalter jedoch nur öfter zur Kasse gebeten. Mehr Sicherheit böten die neuen Bestimmungen den "gelben Engeln" zufolge nicht.

Der ADAC, der bereits die deutsche Strafgebühr bei der HU-Verspätung vehement ablehnt, kritisiert auch die EU-Pläne zur Verkürzung der Prüfintervalle aufs Schärfste.

Nach den Brüsseler Entwürfen sollen neue Fahrzeuge nach vier Jahren, dann nach zwei, dann jährlich überprüft werden. Auch ab einem Kilometerstand von 160 000 soll die Hauptuntersuchung jährlich erfolgen. Nach Ansicht des ADAC handelt es sich bei diesen Pläne um reine Abzocke der deutschen Autofahrer.

Denn kürzere Prüfintervalle führen nicht - wie oft behauptet - zu mehr Verkehrssicherheit. Unfälle aufgrund technischer Mängel treten sowohl bei neuen als auch bei älteren Fahrzeugen statistisch nicht signifikant in Erscheinung. Sie machen nur rund 0,5 Prozent der schweren Unfälle aller Fahrzeugbaujahre aus.

Die EU-Kommission will übrigens nicht den Prüfumfang, der in Deutschland schon jetzt auf einem sehr hohen Niveau ist, vereinheitlichen. Das bedeutet also auch kein Plus an Verkehrssicherheit für die Länder, deren Hauptuntersuchung nicht so umfangreich ist, wie hierzulande. Einzige Profiteure sind also die diversen Prüforganisationen, denen durch die verkürzten Intervalle ein sattes Zusatzgeschäft sicher ist.

Nach Ansicht des ADAC reichen die bestehenden gesetzlichen Vorschriften in Deutschland, wonach sowohl der Fahrer als auch der Halter für den technisch ordnungsgemäßen Zustand eines Fahrzeugs eigenverantwortlich sind, ebenso aus wie die bestehenden regelmäßigen Prüfintervalle.

(Quelle: ots)


 


 

HU
Prüfintervalle
Hauptuntersuchung
Kfz
Fahrzeugbaujahre
Autofahrer
Prüfumfang
Sicherheit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ADAC" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: