Weitere Artikel
HWK Trier

Generationswechsel im Forum junges Handwerk

Die Junghandwerker der Region Trier haben sich einen neuen Vorstand gewählt. Beim Neujahrsempfang gab es im Plaza Hotel einen Generationswechsel.

Der Trierer Kai Leonhardt, seit drei Jahren Mitglied im Verein, ist neuer Vorsitzender. Damit löst der Metzgermeister, Inhaber der Fleischerei Martin in der Paulinstraße, den langjährigen Vorstandschef Ulrich Glischke ab. Der Trierer Dachdeckermeister hatte das Forum zwölf Jahre lang geführt. Mit Frisörmeisterin Nadine Knauff, die vor zwei Jahren das Studio for Hair in Trier gründete, verstärkt erstmals eine Frau als Stellvertreterin die Vorstandsriege.

Zu Beisitzern gewählt wurden Julian Kröschel von Elektro Kröschel, Thomas Pfeffer von der Puzzle-Werbung und Mario Bares von Autex Computer, alle aus Trier. Mit dieser neuen Vereinsführung vollzog sich zugleich ein wegweisender Generationswechsel. 

Die im Vorstand aktiven Handwerkermeister sind allesamt unter 40 Jahre alt, einige sogar noch weit davon entfernt. Name und Programm des Vereins treten damit noch stärker in den Vordergrund, denn das Netzwerk für Führungskräfte und Unternehmer im Handwerk versteht sich als Ansprechpartner und Begleiter junger Handwerker aller Gewerke in die Selbständigkeit.

Kammerpräsident Rudi Müller, der dem Verein selbst etliche Jahre vorsaß, dankte Uli Glischke für die „sehr gute und erfolgreich geleistete Arbeit“. Er könne stolz sein auf den enormen Zuwachs an Mitgliedern, die der Verein insbesondere in der jüngeren Vergangenheit gewinnen konnte.

In den letzten vier Jahren ist die Zahl von 50 auf mehr als 100 Mitglieder und Förderer angewachsen. „Diese dreistellige Marke zu erreichen, war neben der Netzwerkarbeit eines der wichtigsten Ziele“, fasste Glischke in seinem Jahresrückblick zusammen. 

Aus ihrem Ämtern als Beisitzer verabschiedet wurden die Schreinermeister Otmar Kirsten und Winfried Feller, wobei letzterer nun als Kassenwart im Vorstand bleibt. HWK-Hauptgeschäftsführer Dr. Manfred Bitter lobte insbesondere die Verbesserungsvorschläge, die Forumsmitglieder jüngst an die Kammer herangetragen haben. Die Kammer habe sofort auf die konstruktive Kritik reagiert und beispielsweise entsprechend neue Dienstleistungsangebote entwickelt.

Zu den Veranstaltungshöhepunkten zählten die Jahresabschlussfahrt nach Paris und die Benefizaktion „Waschen - Schneiden - Legen“ im Studio for Hair. Existenzgründerdabend, Betriebsbesuche bei Mitgliedsunternehmen, Seminarangebote zur Unternehmensführung, Sommerfest und Stammtisch gehören auch dieses Jahr wieder zum festen Repertoire des Vereins. 

Etabliert hat sich auch die 2010 ins Leben gerufene Fitnessreihe mit den Trierer Miezen in der Sporthalle der Arena Trier. Den Erfolg dieser wöchentlichen Sporteinheit mit Handball-Bundesligaspielerin Mégane Vallet sieht Junghandwerker-Chef Christian Neuenfeldt in Kooperation und sozialer Netzwerkarbeit: „Wenn der Dachdecker und der Gerüstbauer gemeinsam Sport treiben, gehen sie das nächste Mal auch gerne einen Auftrag gemeinsam an.“ Zudem seien gerade auch Handwerker darauf angewiesen, gesund zu bleiben und ihre Arbeitsfähigkeit dauerhaft zu erhalten.

(HWK Trier)


 


 

HWK Trier
Junghandwerk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HWK Trier" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: