Weitere Artikel
Inflationsrate

Verbraucherpreisniveau im Saarland hat sich leicht erhöht

Im Oktober 2012 hat sich das Verbraucherpreisniveau im Saarland im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 Prozent erhöht. Der Verbraucherpreisindex blieb im Vergleich zum Vormonat allerdings unverändert bei 113,4. Dies teilte das Statistische Amt des Saarlandes mit.

Maßgeblichen Einfluss auf die Jahresteuerungsrate hatte die Preisentwicklung bei Haushaltsenergie (+ 4,8 %) und den Mieten (+ 1,3 %).

Binnen Jahresfrist stiegen die Heizölpreise um 11,1 Prozent, Zentralheizung und Fernwärme um 7,5 Prozent und feste Brennstoffe um 6,8 Prozent. Moderat blieb die Anpassung der Preise bei den Gasanbietern (+ 2,7 %) und den Stromversorgungsunternehmen (+ 2,0 %).

Autofahrer mussten an den Tankstellen 5,7 Prozent mehr zahlen, als vor einem Jahr. Bei Superbenzin war ein Anstieg von 6,1 Prozent und bei Dieselkraftstoffen von 4,5 Prozent zu verzeichnen.

Ohne Haushaltsenergie und Kraftstoffe läge die Jahresteuerungsrate bei 1,8 Prozent.

Überdurchschnittliche Preissteigerungen gab es auch bei den Nahrungsmitteln (+ 3,5 %), wobei die Entwicklung recht unterschiedlich war. Kräftige Verteuerungen wurden bei Margarine (+ 11,5 %), Obst (+ 8,7 %), Gemüse (+ 6,2 %) sowie Brot und Getreideerzeugnissen (+ 5,0 %) beobachtet.

Über einen deutlichen Preisrückgang konnte sich der Verbraucher bei Butter (- 17,9 %), Vollmilch (- 17,3 %) und Eier (- 5,0 %) freuen.

(Quelle: saarland.de)


 


 

Inflation
Saarland
Verrbaucherpreisniveau
Haushaltsenergie
Verbraucherpreisindex

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Inflation" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: