Weitere Artikel
Kapitalerhöhung

Praktiker AG will Grundkapital auf 115 Millionen erhöhen

Die Praktiker AG plant eine Kapitalerhöhung, die einen Bruttoemissionserlös von 60 Millionen Euro erbringen soll. Der Beschluss der Hauptversammlung sieht vor, das Grundkapital von 58.000.000 Euro um bis zu 57.142.858 Euro auf bis zu 115.142.858 Euro zu erhöhen. Dieser Beschluss wurde nun beim Amtsgericht Saarbrücken in das Handelsregister der Gesellschaft eingetragen. Mit der Durchführung der Kapitalerhöhung soll noch diese Woche begonnen werden.

"Die Kapitalerhöhung ist Bestandteil der Finanzierung eines umfassenden Restrukturierungsprozesses des Konzerns, in dessen Mittelpunkt die Neuausrichtung des Deutschlandgeschäfts mit Max Bahr als Hauptvertriebslinie und die Konsolidierung der internationalen Marktpräsenz von Praktiker stehen. Wir haben somit die letzte Hürde genommen, um diesen Prozess erfolgreich weiterführen zu können.", so Armin Burger , Vorstandsvorsitzender der Praktiker AG.

Kapitalerhöhung und Bezugsrechtshandel

Vorstand und Aufsichtsrat werden nun kurzfristig den Bezugspreis der neuen Aktien festsetzen und die weiteren Schritte zur Umsetzung der Kapitalerhöhung einleiten. Die Kapitalerhöhung erfolgt unter Gewährung der Bezugsrechte der bisherigen Aktionäre der Praktiker AG.

Die Kapitalerhöhung und der Bezugsrechtshandel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse werden über die Berenberg Bank abgewickelt.

Die Bezugsfrist beginnt voraussichtlich am 30. November 2012 und endet am 13. Dezember 2012. Der Bezugsrechtshandel beginnt voraussichtlich am 30. November 2012 und endet am 11. Dezember 2012.

Aktienzuteilung

Abgesichert wird die Kapitalerhöhung durch eine Back-Stop-Vereinbarung mit der Donau Invest Beteiligungs Ges.m.b.H., die sich unter bestimmten Bedingungen bereit erklärt hat, nicht gezeichnete Aktien im Umfang von bis zu 35 Millionen Euro zu übernehmen.

Sollten auch nach Inanspruchnahme dieser Vereinbarung noch nicht alle Aktien zugeteilt sein, würden die verbliebenen neuen Aktien interessierten Investoren im In- und Ausland (außer USA, Kanada, Japan und Australien) im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten. Die danach verbleibenden Aktien werden auf Basis einer unter den marktüblichen Bedingungen stehenden Übernahmevereinbarung von der Berenberg Bank übernommen.

Erster Handelstag der neuen Praktiker-Aktien soll voraussichtlich der 19. Dezember 2012 sein.

Der Wertpapierprospekt wurde bereits bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ) eingereicht.

Das Bezugsangebot soll nach Billigung des Wertpapierprospekts, die für den 29. November 2012 vorgesehen ist, im Bundesanzeiger sowie auf der Internetseite der Praktiker AG unter www.praktiker.com veröffentlicht werden.

(Quelle: ots)


 


 

Praktiker
Kapitalerhöhung
Aktie
Wertpapier
Grundkapital
Armin Burger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Praktiker" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: