Weitere Artikel
Karlsberg "EM dahemm"-Aktion

St. Wendeler gewinnt massa-Fertighaus

Zur Fußball-Europmeisterschaft 2012 rief Karlsberg zur "EM dahemm". Die Homburger Brauerei verloste mehr als eine Million Direktgewinne. Neben Plasma-TVs, Fanfesten und Grillpaketen konnte auch ein massa-Fertighaus gewonnen werden. In "letzer Sekunde" fand ein junger Mann den begehrten Gewinn-Kronkorken. Heute wurde der Hauptgewinn symbolisch an den glücklichen Gewinner übergeben.

Der Gewinner der „EM dahemm“-Aktion, Bui van Tam aus Sankt Wendel, freut sich riesig über seinen Hauptpreis, ein massa-Haus im Wert von 167.000 Euro.

„Ich bin überwältigt und kann es noch gar nicht glauben, dass ich wirklich den Hauptgewinn ergattert habe“, sagt er begeistert.

Der Clou: Erst eine Woche vor dem Aktionsende am 31. August wurde der Gewinnerkorken bei der Karlsberg Brauerei eingeschickt.

Am 12. Oktober überreichte Jochen Strobel, Marketingleiter der Karlsberg Brauerei, und Produktmanager Markus Broßette dem stolzen Gewinner symbolisch seinen Preis.

"EM dahemm"-Haus soll in St. Wendel gebaut werden

14, 7 Millionen Aktionskronkorken mit über einer Million Direktgewinnen machten die Fußball-Europameisterschaft 2012 für alle Karlsberg-Fans besonders spannend. Drei Fanfeste für je 50 Personen standen neben 100 Plasma-TVs ganz oben auf dem Gewinnpaket. Abgerundet wurde dieses von einer Million frisch gezapften UrPils, die sofort in teilnehmenden Gastronomien eingelöst werden konnten, und vielen Grillprämien vom Kooperationspartner Schröder Fleischwaren.

Die Teilnahmequote der Karlsberg-Fans war dabei überragend: Mehr als 200.000 frischgezapfte UrPils wurden in der Gastronomie eingelöst, 68 Gewinner haben ihren Plasma-TV mit Freude entgegengenommen.

„Wir freuen uns über die rege Beteiligung der Karlsberg- und Fußballfans an der „EM dahemm“-Aktion, besonders aber auch darüber, dass der Hauptpreis noch in letzter Sekunde gewonnen wurde“, freut sich Markus Broßette, Produktmanager der Karlsberg Brauerei.

Noch größer ist jedoch die Freude bei Bui van Tam über sein topmodernes, energiesparendes und zukunftsfähiges Eigenheim vom deutschen Ausbauhaus-Marktführer massa haus im Wert von 167.000 Euro, in dem das riesige Bau-Know-how aus über 26.000 gebauten Häusern steckt.

Konkrete Pläne hat der 24-Jährige aber bisher noch nicht: „Plötzlich ein Hausbesitzer zu sein, das muss ich mir erst einmal bewusst machen. So viele Menschen haben mitgefiebert. Unglaublich, dass ich gewonnen habe“, sagt er. Aber eins steht fest: Das „EM dahemm“-Haus soll in seiner Heimat St. Wendel gebaut werden. „Sobald ich einen Bauplatz gefunden habe, kann’s losgehen!“, freut sich Bui van Tam.

(Quelle: Karlsberg)


 


 

Karlsberg
EM dahemm
massa
Fertighaus
Jochen Strobel
St. Wendel
Bui van Tam
Markus Broßette

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Karlsberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: