Weitere Artikel
Spende

Karlsberg-Azubis spenden für Knochenmarkspender-Verein

1100,- Euro konnten die Karlsberg-Azubis bei der vorweihnachtlichen Kuchenaktion in ihrem Unternehmen erwirtschaften. Am 30. März 2011 überreichten sie den Erlös gemeinsam mit Christian Weber an Agnes Schneider und Petra Ennenbach von der Deutschen Knochenmarkspenderdatei.

Die Kuchenaktion der Karlsberg Azubis ist eine gute alte Tradition in der Brauerei. Bereits zum 13. Mal versüßten die jungen Karlsberger ihren Kolleginnen und Kollegen die Vorweihnachtszeit mit selbstgebackenen Kuchenkreationen und ernteten damit nicht nur eine ordentliche Spende für den guten Zweck, sondern auch das Lob von Christian Weber für ihr Engagement.

In Eigenregie entschieden sich die Karlsberg Nachwuchskräfte den Betrag vollständig an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei zu spenden.

Die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH ist die weltweit größte Stammzellspenderdatei.

Das Hauptanliegen der DKMS ist der kontinuierliche Ausbau der Datei, um möglichst vielen Patienten, die an Leukämie oder einer anderen Erkrankung des blutbildenden Systems leiden, zu helfen. Inzwischen kann für rund 80 Prozent der Betroffenen ein passender Spender gefunden werden.

Diese Tatsache motiviert täglich neu, noch stärker im Kampf gegen Leukämie vorzugehen. Die Aufgabe der DKMS kann nur in der Gemeinschaft bewältigt werden: viele Ehrenamtliche, Helfer und Mitarbeiter arbeiten jeden Tag daran, Patienten eine zweite Chance auf Leben zu verschaffen. Für einen weiteren Ausbau der Spenderdatei ist die DKMS jedoch auf Spenden, wie zum Beispiel die von Karlsberg, angewiesen.

(Karlsberg)


 


 

Spende
Karlsberg
Knochenmarkspender

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Spende" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: