Weitere Artikel
Konzern-Zwischenmitteilung

ItN Nanovation steigert Umsatz um 184 Prozent

Laut Konzern-Zwischenmitteilung hat die ItN Nanovation AG mit Sitz in Saarbrücken im ersten Quartal 2014 eine deutliche Umsatzsteigerung zu vermelden. Demnach stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 184 %. Auch die Zukunft sieht ItN optimistisch: Für die Jahre Jahre 2014 und 2015 erwartet der ItN-Vorstand einen kumulierten Umsatz in Höhe von 15 - 20 Mio. Euro.

Die ItN Nanovation AG (ISIN DE000A0JL461) hat im ersten Quartal 2014 Konzernumsatzerlöse in Höhe von TEUR 980 erzielt. Gegenüber dem Vorjahresquartal mit Umsatzerlösen von TEUR 346 ist dies eine deutliche Verbesserung um TEUR 635 (+184 %). Maßgeblichen Anteil am Konzernumsatz hatten die Auslieferungen für das Projekt Buraydah Nord.

Die Bestandsveränderung ist gegenüber dem Vorjahreszeittraum u. a. durch in Bearbeitung befindliche Projekte deutlich angestiegen und beträgt TEUR 316 (Q1 2013: TEUR 75). Somit erhöhte sich die Betriebsleistung merklich auf TEUR 1.304 (Q1 2013: TEUR 432). Damit einher ging ein Anstieg der Materialaufwendungen gegenüber dem Vorjahresquartal von TEUR 631 auf TEUR 737.

Insgesamt lag das Rohergebnis in Höhe von TEUR 654 im Konzern um 55 % über dem Niveau des Vorjahresquartals (Q1 2013: TEUR 421). Das EBITDA verbesserte sich auf TEUR -848 (Q1 2013: TEUR -976), wobei es teilweise durch vorlaufende Aufwendungen für das weitere Unternehmenswachstum belastet ist.

Das Konzern-Quartalsergebnis verbesserte sich entsprechend leicht auf TEUR -1.171 (Q1 2013: TEUR -1.241).

Aktionärsdarlehen getilgt

Bei dem Brunnenprojekt Buraydah Nord werden auch in den nächsten Monaten noch Umsatzerlöse aus Lieferungen erzielt werden. Der bereits Mitte 2013 avisierte Auftrag für das Hamema-Projekt hat sich in der zeitlichen Umsetzung verschoben, wird jedoch voraussichtlich noch im Laufe des Jahres 2014 begonnen.

Aufgrund der verbesserten Liquidität des Konzerns konnten vorzeitig im ersten Quartal 2014 zwei kleinere Aktionärsdarlehen mit einem Nominalvolumen von TEUR 599 getilgt sowie Investitionen in eine neue Fertigungsinsel vorgenommen werden.

Zudem hat die ItN Nanovation AG im März 2014 einen Letter of Credit für Teile der Lieferungen für das Projekt Buraydah Nord erhalten. Damit wurden künftige Zahlungen der Kunden in Saudi-Arabien für das Projekt abgesichert.

Zum Stichtag 31. März 2014 betrug die Zahl der beschäftigten Mitarbeiter im Konzern einschließlich Vorstand 42 (31. März 2013: 37).

Optimistischer Ausblick

Im Jahr 2013 und Anfang 2014 wurden alleine in Saudi-Arabien in etwa 20 Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 90 Mio. EUR technisch ausgearbeitet und projektiert. Davon sind die Ausschreibungen für sieben Projekte schon geschlossen.

In welcher Periode hieraus Umsatzerlöse zu erfassen sind, hängt zum einen davon ab, ob es sich um Neubauten oder Umrüstungen handelt, und zum anderen, welche Terminpläne die einzelnen Regionalbehörden verfolgen.

Daneben bearbeitet die ItN Nanovation AG zudem Projekte in Nord- und Mittelamerika und zunehmend auch in Mittel- und Osteuropa.

Insgesamt erwartet der Vorstand der ItN Nanovation AG für die Jahre 2014 und 2015 einen kumulierten Gesamtumsatz von 15 – 20 Mio. Euro. Bereits 2014 soll der Umsatz ganz deutlich über dem Vorjahr liegen. Das EBITDA auf Gesamtjahressicht 2014 wird im niedrigen einstelligen Mio.-Euro-Bereich erwartet.

(Redaktion)


 


 

ItN Nanovation
Saarbrücken
Geschäftszahlen
Umsatz
EBITDA

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ItN Nanovation" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: