Weitere Artikel
Kooperation

Saarländische IT-Wirtschaft im Handschlag mit Firmen in Indien

Die saarländische und die indische IT-Branche haben eine engere Zusammenarbeit beschlossen. Thomas Schuck, Geschäftsführer der gwSaar und D K Sareen, Executive Director ESC –Electronics and Computer Software Export Promotion Council- heute ein entsprechendes Memorandum of Understanding unterzeichnet.

So sollen der Informationsaustausch gestärkt und gegenseitige Unterstützung und Beratung bei Messen und Informationsveranstaltungen in beiden Ländern garantiert werden. Kiefaber:

„Das Indien von heute ist vor allem durch die Softwareindustrie bekannt, die allgegenwärtigen Computer sind Motoren der modernen Wirtschaft. Keine andere Branche als die Softwareindustrie hat daher so vielfältige Einblicke in die verschiedenen Bereiche der Wirtschaft. Gute Kontakte in die indische IT-Branche erleichtern ausländischen Unternehmen auch den Zugang zu anderen Wirtschaftssektoren.

Das Saarland ist als renommierter IT-Standort mit internationaler Anerkennung für die indischen Partner von großem Interesse. Ich freue mich, dass wir mit dieser Vereinbarung weiteren saarländischen Unternehmen und Forschungsgruppen den Zugang zur indischen Wirtschaft erleichtern können.“

Derzeit stehen bereits rund 80 saarländische Firmen in ständigem Kontakt mit der indischen Wirtschaft, einige unterhalten Niederlassungen und Joint Ventures vor Ort. Seit 2002 ist der Umfang des Warenexports aus dem Saarland nach Indien um das Sechsfache angestiegen. Inzwischen liegt der entsprechende Warenwert bei annähernd 120 Mio. Euro, wobei immer noch Eisen und Stahl mit rund 54 Mio. Euro den größten Absatz in Indien finden.

(Landesregierung d. Saarlandes)


 


 

Indien
Saarland
Kooperation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Indien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: