Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Leben Wissen
Weitere Artikel
Kooperationsvertrag

Siemens unterstützt weiterhin die Bildung im Saarland

Bildungsminister Ulrich Commerçon hat den Kooperationsvertrag mit Siemens unterzeichnet. Damit wird der seit fast 10 Jahren bestehende Vetrag um weitere 5 Jahre verlängert. Der Technologiekonzern will weiterhin die Berufsausbildung im Saarland unterstützen. Schwerpunkt ist der Wissens- und Technologietransfer auf dem Gebiet der Automatisierungs- und Antriebstechnik.

Auf Seiten von Siemens unterzeichneten Achim Pecka, Leiter der Niederlassung Saarbrücken, Eckard Eberle, CEO der Siemens Business Unit Industrial Automation Systems, sowie Norbert Volk, Divisionsleiter im Industriesektor, die Vertragsverlängerung. Die Unterzeichnung fand anlässlich einer Feierstunde im technisch-gewerblichen Berufsbildungszentrum Dillingen statt.

Mehrtägige Lehrkräftefortbildungen mit erfahrenen Referenten werden jährlich je nach Bedarf der Schulen angeboten. Die Inhalte orientieren sich an den Rahmenlehrplänen und sind auf die Erfordernisse der berufsbildenden Schulen zugeschnitten.

Gut ausgebildete Fachkräfte

„Angesichts des fortschreitenden Strukturwandels sind wir im Saarland auf gut ausgebildete Fachkräfte in zukunftsweisenden Bereichen wie Bio- und Nanotechnologie, Neue Materialen, Erneuerbare Energien, Informations- und Kommunikationstechnik und der Mechatronik angewiesen. Die seit 2004 bestehende Kooperation mit der Siemens AG bei der Lehrerfortbildung ist eine Erfolgsstory. Sie führt dazu, dass die Lehrer auf dem jeweils neuesten technischen Stand Fachkompetenz in die berufliche Ausbildung und Weiterbildung einbringen können“, so Bildungsminister Ulrich Commerçon.
 
„Wir bieten den Lehrerinnen und Lehrern in enger Abstimmung mit dem Kultusministerium ein umfassendes Schulungsangebot zur Fort- und Weiterbildung an“, sagte Pecka nach der Feierstunde. „Behandelt werden alle technischen Trends der Industrieautomatisierung, die so zeitnah in den Unterricht einfließen – insbesondere in den Bildungsgängen der Elektro- und Metalltechnik.“

Siemens Automation Cooperates with Education

„Ausbildung ist Zukunft. Deshalb unterstützen wir berufsbildende Schulen mit unserem industriellen Wissen. Siemens bietet ein Portfolio aus Produkten, Systemen und Dienstleistungen an, das durch software- und hardwarebasierte Integration entlang der gesamten Wertschöpfungskette optimal zusammenwirkt.

Von der Kooperation profitieren beide Seiten gleichermaßen: „Die berufsbildenden Schulen, indem sie ihren Unterricht nah am aktuellen Stand der Technik orientieren, und die Unternehmen, denen später Nachwuchskräfte mit dem nötigen Know-how zur Verfügung stehen“, so Eckard Eberle, CEO der Siemens Business Unit Industrial Automation Systems.

Die Kooperation erfolgt vor dem Hintergrund des Programms „Siemens Automation Cooperates with Education“ (SCE). Mit diesem Programm unterstützt Siemens weltweit Bildungs- und Forschungseinrichtungen im Bereich der Industrieautomatisierung bei der Vermittlung von Wissen für die Industrie 4.0 mit einem einzigartigem Leistungsangebot – in Form von Partnerschaften, Know-how-Transfer und Support.

Engagement in der Region

Im Saarland engagiert sich Siemens auch auf weiteren Gebieten für eine gezielte Aus- und Weiterbildung junger Menschen: Rund 500 eigene Auszubildende und dual Studierende werden derzeit in der Siemens-Region Mitte, zu der neben dem Saarland auch die Bundesländer Hessen und Rheinland-Pfalz sowie das Rhein-Neckar-Dreieck gehören, betreut. Hinzukommen rund 100 Auszubildende aus der sogenannten Verbundausbildung, diese werden für fremde Firmen ausgebildet.

Darüber hinaus pflegt Siemens Saarbrücken mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) eine intensive Partnerschaft. Seit über 20 Jahren engagieren sich Mitarbeiter als Lehrbeauftragte und im Wissenschaftsbeirat der HTW.
 
Und seit dem vergangenen Wintersemester bieten Siemens und die HTW auch ein duales Studium an: Neben dem Bachelor-Abschluss erhalten erfolgreiche Studierende einen gewerblichen Abschluss und durch die gesamte Ausbildungs- und Studienzeit eine gute Bezahlung.

(Quelle: Siemens)


 


 

Siemens
Saarland
Berufsausbildung
SCE
Achim Pecka
Eckard Eberle
Norbert Volk
Ulrich Commerçon

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Siemens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: