Weitere Artikel
Land der Ideen

Software-Cluster-Partner IMC begeistert mit rasantem Wachstum

Die bundesweite Initiative "Land der Ideen" zeichnete Europas Silicon Valley, den Software-Cluster rund um die IT-Zentren Saarbrücken, Darmstadt, Karlsruhe, Kaiserslautern und Walldorf, als "Ausgewählten Ort 2011" aus. Als besonders positives Beispiel für die Bedeutung des Software-Standortes dient der Saarbrücker Cluster-Partner und eLearning-Spezialist IMC.

Während der Rahmenveranstaltung zur Verleihung der Auszeichnung in Darmstadt stellten Unternehmen und Forscher aus dem Cluster herausragende Projekte und Entwicklungen ihrer Arbeit vor.

Dr. Volker Zimmermann, Vorstandsmitglied der IMC AG, präsentierte dabei den beispielhaften Unternehmenserfolg des heute führenden eLearning Anbieters aus Saarbrücken und stellte sich im Expertengespräch der Frage „Mehr Software-Weltmarktführer aus Deutschland – durch Ideen allein?“.

„Vom Uni-Spin-Off zu Europas führendem eLearning Anbieter“ – unter diesem Titel präsentierte Vorstandsmitglied Dr. Volker Zimmermann während der Cluster- Börse am 14. November die Erfolgsgeschichte der IMC AG.

Mit den drei Themenschwerpunkten „Ideen, Innovation, Wachstum“ diente die Cluster-Börse Unternehmern, Forschern, Wirtschaftsförderern und weiteren geladenen Gästen als Diskussionsforum unter dem Motto „Vom Land der Ideen zum Land der Innovationen“.

Dabei repräsentierte Cluster-Partner IMC beispielhaft die Wachstumskraft der deutschen Software-Branche.

1997 entstand die IMC AG als Spin-Off der Universität des Saarlandes zunächst als Verlag für die bis heute etablierte Fachzeitschrift IM Information Management und Consulting.

Europaweit führend

Nur kurze Zeit später nahm sich die IMC dem Thema eLearning als zweitem Geschäftsfeld an und schaffte es innerhalb von nur 4 Jahren, zu einem erfolgreichen Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern heranzuwachsen.

Heute ist IMC europaweiter Branchenführer und mit 170 Mitarbeitern in neun Ländern vertreten. Mehr als 800 hochrangige Firmen, Organisationen und Hochschulen vertrauen auf die Lern- und Talentmanagement-Lösungen der IMC. Zu den Zukunftszielen des Unternehmens gehören unter anderem die weitere Internationalisierung und die Ausweitung der umfassenden HR-Strategieberatung.

Im Anschluss an die Cluster-Börse trat Dr. Zimmermann mit weiteren Vertretern des Software-Cluster in den moderierten Dialog. Ob Ideen allein ausreichen, um Software-Unternehmen aus Deutschland in führender Stellung am Weltmarkt zu positionieren, diskutierten unter anderem Karl-Heinz Streibich, CEO der Software AG, Professor Johannes Buchmann von der Technischen Universität Darmstadt und Professor Lutz Heuser, CTO von AGT International und CEO von AGT Germany.

Ausgewählter Ort 2011

Es folgte die feierliche Verleihung der Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2011“ an den Software-Cluster durch die Initiative „Land der Ideen“.

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten werden seit 2006 Ideen und Projekte prämiert, die einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten.

„Ich glaube, dass der Software-Cluster in der Tat einen großen Beitrag dazu leistet, die deutsche IT Branche international zu stärken“, stellt Dr. Zimmermann fest und fasst zusammen: „Von der Zusammenarbeit der Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen dieser Region profitieren nicht nur die einzelnen Partner, die dank des Netzwerks noch zukunftsfähiger werden, sondern auch Nachwuchstalente, die hier Arbeitgeber mit geballter Expertise vorfinden.“

(Redaktion)


 


 

IMC AG
Ausgewählter Ort 2011
Software-Cluster
Saarbrücken
Land der Ideen
eLearning
Europas Silicon Valley
Dr. Volker Zimmermann
Volker Zimmermann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IMC AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: