Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Lufthansa

Kranichlinie mit neuem Preiskonzept

Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa führt in Europa ab dem 28. Juli 2015 Flugtickets für ein neues Tarifkonzept für die Economy Class ein, das gestaffelte Preise für verschiedene Leistungspakete vorsieht.

Die neuen „Economy Class“-Tarifoptionen „Light“, „Classic“ und „Flex“ gelten ab dem 1. Oktober 2015 auf innerdeutschen und europäischen Strecken und beinhalten preislich abgestufte Leistungs- und Servicebündel. Fluggäste sollen damit innerhalb der Economy Class gezielt Leistungen nach ihren individuellen Wünschen auswählen können. Der gebuchte Tarif kann zudem um zusätzliche Services ergänzt werden, indem der Kunde weitere Optionen individuell hinzu bucht. Es sei der Wunsch vieler Fluggäste, nur für diejenigen Leistungen zu zahlen, die auch tatsächlich in Anspruch genommen werden. Die vorkonfektionierten Preisoptionen Light, Classic und Flex seien transparenter und erleichterten dem Kunden bei Flugreisen innerhalb Europas in der Economy Class die Auswahl, so Jens Bischof, Mitglied des Passagevorstands und Chief Commercial Officer (CCO) der Deutschen Lufthansa AG.

Nach Unternehmensinformation wird das neue Tarifkonzept im Rahmen der Neuausrichtung der Lufthansa-Vertriebsstrategie eingeführt. Die verschiedenen Tarifoptionen unterscheiden sich demnach vor allem bei Freigepäck, Sitzplatzreservierung sowie Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten. Zur Wahl stehen ein vollflexibler Business-Class-Tarif und drei neuen Economy-Class-Tarife.

Alle Tarifoptionen beinhalten neben dem Flug die Mitnahme eines Handgepäckstücks, Snacks und Getränke an Bord, eine feste Sitzplatzvergabe beim Check-in ab 23 Stunden vor Abflug sowie Prämien-, Status- und Select-Meilen. Bei Buchungen in der Economy Class sind immer alle drei entsprechenden Tarifoptionen verfügbar. Unterschiedliche Optionspakete können dabei auf einem Hin- und Rückflug miteinander kombiniert werden. Zusätzliche Leistungen und Services wie Sitzplätze mit mehr Beinfreiheit oder ein Upgrade in die Business Class können jederzeit separat, auch noch nach dem Ticketkauf, hinzu gebucht werden.

Lufthansa führt das neue Tarifkonzept zusammen mit Austrian Airlines ein. Bei Swiss findet das neue Konzept bereits seit Ende Juni Anwendung, Brussels Airlines hatte bereits im vergangenen Jahr ein Tarifkonzept mit verschiedenen Optionen eingeführt. Tickets für Langstreckenflüge bleiben von dem neuen Tarifkonzept unberührt.

(Redaktion)


 


 

Preiskonzept
Economy Class
Lufthansa
Fluggäste

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Preiskonzept" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: