Weitere Artikel
Saarbrücken

21-Jährige bei Messerstecherei schwer verletzt





Heute Nachmittag, gegen 13.45 Uhr, kam es in der Mainzer Straße in Saarbrücken zu einem Messerangriff auf eine 21-jährige Rumänin. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich hierbei wohl um eine Beziehungstat. Der mutmaßliche Täter ist flüchtig.

Wie die Polizei bekannt gab, kam es in der Zufahrt zu einem Parkdeck in der Mainzer Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und einem - ebenfalls aus Rumänien stammenden - 34-jährigen Mann. Dieser zückte ein plötzlich ein Messer und stach viermal in den Rücken der 21-Jährigen.

Sie wurde nach der Tat von einem Bekannten schwer verletzt in ein Saarbrücker Krankenhaus gebracht, wo sie zurzeit operiert wird. Zwischenzeitlich bestand Lebensgefahr.

Nach der Messerattacke flüchtete der mutmaßliche Täter in einem blauen Audi A6 mit rumänischem Kennzeichen - die Fahndung nach ihm läuft derzeit auf Hochtouren. Über Details und Hintergründe der Tat liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Sachdienliche Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 06 81/9 62 29 33 entgegen genommen.

Personenbeschreibung:
ca. 180 groß, kräftige Gestalt, kurze helle Haare, Brillenträger, scheinbares Alter 40 Jahr, bekleidet u.a. mit einer hellen Winterjacke

(Redaktion)








 


 

Saarbrücken
Messerstecherei
Mainzer Straße
Angriff
Messer
Rumäne
Parkdeck

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Saarbrücken" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden