Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Mindestlohn

Welche Gefahren bringt der Mindestlohn?

Ein gesetzlicher Mindestlohn könnte den deutschen Arbeitsmarkt nachhaltig beeinträchtigen. Dies erklärte der Chef des Forschungsinstituts CEPS Hilmar Schneider im Interview mit der "Welt". In seinen Ausführungen weist der Experte auf die negativen Entwicklungen hin, die sich bereits in Frankreich, Spanien und Belgien vollzogen haben.

Höhere Arbeitslosigkeit erwartet

Schneider betonte, dass die Mindestlöhne in ganz Europa zu einer höheren Arbeitslosigkeit führen werden. Die Stärke dieser Entwicklung sei vor allem davon abhängig, wie der Mindestlohn sich auf bisherige Vergütungsverteilungen auswirke. Derzeit haben 21 aller 28 EU-Staaten eine einheitliche untere Lohngrenze. Deutschland gehört neben Italien, Österreich und Zypern zu den wenigen Staaten, in denen es keine einheitliche Regelung gibt.

Niedrige Arbeitslosigkeit in Deutschland

Wie das Statistikinstitut Eurostat bekannt gab, sind die Arbeitslosenquoten in Deutschland und Österreich am niedrigsten. Auf dem dritten Platz liegt Luxemburg. Mit 11 Euro hat es den europaweit höchsten Mindestlohn. Mit 8,50 liegt Deutschland auf dem sechsten Platz im Vergleich.

Der "Biss" des Mindestlohns

Hilmar Schneider betont weiter, dass es nicht die absolute Höhe ist, die die Auswirkungen des Mindestlohns beeinflusst. Es gehe vielmehr darum, wie viele Arbeitnehmer betroffen sind. Wirtschaftsexperten sprechen in diesem Zusammenhang vom "Bite" des Mindestlohns. Erfahrungen habe man bereits in im Baugewerbe sammeln können. Hier gibt es bereits seit 1997 einen branchenweiten Mindestlohn. Hatte dieser in den alten Bundesländern wegen der höheren Löhne auch kaum Folgen, führte er im Osten zu Jobverlusten.

Nicht jeder Geringverdiener profitiert

Schneider hält die Vorstellung für naiv, dass alle vom Mindestlohn profitieren, die weniger als 8,50 Euro verdienen. Nur ein Teil werde tatsächlich höhere Löhne haben. Ein anderer Teil wird mit Jobverlust zahlen müssen. Weitere Probleme seien Schwarzarbeit und ein Ersatz von Arbeit durch Kapital.

(Florian Weis)


 


 

Mindestlohn
Deutschland
Entwicklung
Löhne
Höhere Arbeitslosigkeit
EU-Staaten
Arbeitslosenquoten
Ausführungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mindestlohn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: