Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Müllverwiegung-Bilanz

St. Ingberter sparen knapp die Hälfte Ihres Mülls

Die Stadt St. Ingbert hat eine erste Bilanz nach der Einführung der Müllverwiegung veröffentlicht. Danach haben die Bürger in diesem Jahr bis zu 46 Prozent weniger Müll als im Vorjahr. Gleichzeitig habe die Menge an Biomüll nicht zugenommen. Es gäbe nur 10% mehr Papierabfälle.

Vergleicht man die Restmüllmengen dieses Jahres mit dem Restmüll des Jahres 2010, so ist ein Rückgang um über 40 Prozent zu verzeichnen. Im Januar wanderten 40,38 Prozent weniger Restmüll in die Abfalltonnen, im Februar waren es 44,59 Prozent und im März gar 46,84 Prozent weniger.

Wenn diese Entwicklung anhält, bedeutet das, dass über 70 Prozent der Sankt Ingberter Haushalte in diesem Jahr weniger Abfallgebühren zahlen werden, als im Jahr 2010.

"Diese ersten Zahlen zeigen, dass wir mit der Verwiegung genau das richtige System gewählt haben" erklärte Oberbürgermeister Georg Jung in einer ersten Stellungnahme. "Besonders freut es mich, dass die Bürgerinnen und Bürger Sankt Ingberts das neue System angenommen haben", sagte Jung weiter. Und: "Es geht natürlich um den eigenen Geldbeutel, der entlastet wird, es geht aber auch um einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt. Das haben die Sankt Ingberterinnen und Sankt Ingberter erkannt und handeln entsprechend".

Die Statistik besagt weiter, dass die Biomüllmengen im Vergleich zum Vorjahr ungefähr gleich geblieben sind und die kostenlose Entsorgung des Altpapiers um rund zehn Prozent zugenommen hat.

"Die Entsorgung in Sankt Ingbert wird zu einer runden Sache. Verwiegesystem, gelber Sack, und Papiertonne werden flankiert vom neuen Wertstoffzentrum, das voraussichtlich noch im 1. Halbjahr eröffnet wird und der Kompostieranlage. Das Angebot wird von den Bürgerinnen und Bürgern kräftig genutzt", berichtet Jung.

Die Sankt Ingberter "Müllfeuerwehr" des städtischen Betriebshofes hat zudem festgestellt, dass wilde Müllablagerungen nicht signifikant zugenommen haben.

Außerdem wird derzeit daran gearbeitet, dass den Bürgerinnen und Bürger, wie versprochen, ihre Verwiegedaten mitgeteilt werden. Das soll noch im ersten Halbjahr des Jahres geschehen.

(Stadt St. Ingbert)


 


 

Müllverwiegung
Saarland
St.Ingbert
Hälfte gespart
Einsparungen
Bilanz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Müllverwiegung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: