Weitere Artikel
Nachwuchssorgen

HWK Trier will mit Workshops Handwerksberufe attraktiver machen

Jugendliche interessieren sich immer weniger für Handwerksberufe. Die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk (THW) und die Handwerkskammer (HWK) Trier starten deshalb gemeinsam ein neues Projekt zur Nachwuchsgewinnung. In Technik-Workshops können jugendliche Angehörige der Feuerwehr und des THW sich im handwerklich-technischen Bereich schulen lassen und dieses Zusatzwissen in die Arbeit ihrer Organisationen einbringen.

Im Technologie- und Berufsbildungszentrum der HWK stellten am Freitag die Partner von Handwerk, Feuerwehr und Politik diese Gemeinschaftsinitiative vor. Ein 2010 im Kammerbezirk Koblenz unternommener Pilotversuch ist dort bereits etabliert. Nun startet das Modell auch in der Region Trier.

Die Workshops zielen auf die Vermittlung von technischem Know-how in den Bereichen Metalltechnik, Schweißtechnik sowie Bau- und Holztechnik ab. Sie sollen in den Ausbildungswerkstätten der Handwerkskammer an zwei Samstagen im Jahr stattfinden. Der modulare Aufbau bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, mehrere Technik-Workshops mit wechselnden Berufsfeldern zu belegen.

Auf diese Weise schnuppern die Teilnehmer im Alter von 13 bis 18 Jahren zugleich in verschiedene handwerkliche Berufe hinein. Ergänzend informieren HWK-Experten sie über die Berufsvielfalt, Ausbildung und Karrieremöglichkeiten im Handwerk. Zum Abschluss der eintägigen Veranstaltung erhalten die Jugendlichen ein Zertifikat oder beim Besuch von mehreren Lehrgängen einen Bildungspass. Der erste Workshop findet am 28. November in der HWK statt. Die Teilnahme ist für die angesprochene Zielgruppe kostenlos.

„Mit den Technik-Workshops wollen wir junge Leute für eine Berufstätigkeit im Handwerk motivieren und ihnen eine praxisnahe und erlebbare Berufswahlorientierung ermöglichen“, erklärte Kammerpräsident Rudi Müller Trier. „Mit der Verknüpfung von fachlicher Qualifizierung und Berufsorientierung hat die HWK bereits viel Erfahrung. Zugleich möchten wir ihre Berufsorientierung durch eine professionelle Ausbildungsberatung und Lehrstellenvermittlung der HWK-Spezialisten verbessern. Darüber hinaus bieten wir mit diesen Workshops eine Weiterbildung für den späteren Einsatz bei der Feuerwehr beziehungsweise dem THW an.“
Der erfolgreiche Besuch der Workshops stelle nicht nur eine fachliche Bereicherung dar, so Müller, sondern erhöhe die Attraktivität einer Mitgliedschaft bei der Jugendfeuerwehr oder der THW-Jugend. Außerdem verbessere das Zertifikat oder der Bildungspass beim Besuch von mehreren Workshops die Chancen bei einer Bewerbung um eine Lehrstelle, sagte Müller.

(Redaktion)


 


 

Workshop
HWK
Besuch
Berufsorientierung
Handwerk
Handwerksberufe
Jugendliche
Technik-Workshops

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Workshop" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: