Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps Recht & Steuern
Weitere Artikel
Nebenkostenabrechnung

Betriebskosten: Vorsicht mit falschen Abrechnungen

Nicht selten sind Mieter entsetzt, wenn sie ihre Nebenkostenabrechnung erhalten. Dabei sind nicht alle Kosten, die dort abgerechnet werden, auch wirklich anrechenbar.

In Deutschland zahlen Mieter durchschnittlich 2,19 Euro pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten zusammen, kann diese „zweite Miete“ bis zu 2,94 Euro pro Quadratmeter und Monat betragen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Betriebskostenspiegel, den der Deutsche Mieterbund jetzt auf Grundlage der Abrechnungsdaten des Jahres 2009 vorlegte.

Viele Betriebskostenabrechnungen kommen jedoch falsch oder fehlerhaft daher und Nachforderungen von mehreren hundert Euro sind keine Seltenheit. Wer einen Fehler in seiner Nebenkostenabrechnung entdeckt, sollte diesen schnellstmöglich schriftlich beim Vermieter reklamieren.

Der Vermieter darf nur die Nebenkosten abrechnen, die in der Betriebskostenverordnung aufgeführt sind und die im Mietvertrag vereinbart wurden. Dazu zählen unter anderem Kaltwasser, Abwasser, Heizung und die Straßenreinigung. Nicht umlagefähig sind Verwaltungskosten wie Bankgebühren oder Kosten für eine Hausverwaltung.

Mehr Informationen dazu finden Sie auch auf der Website des Deutschen Mieterbund e.V.: www.mieterbund.de/betriebskostenspiegel.html

Quelle: Deutscher Mieterbund

(Redaktion)


 


 

Nebenkosten Wohnung
DMB Deutscher Mieterbund
Betriebskostenarten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nebenkosten Wohnung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: