Weitere Artikel
Okinlab Yourshelf

Saarbrücker Start-up revolutioniert Individual-Möbeldesign

Das Saarbrücker Unternehmen Okinlab hat mit dem Projekt Yourshelf eine neue Technik zur Herstellung individueller Möbel entwickelt. Egal ob elegant geschwungen oder wie ein Baum geformt: den Kundenwünschen sollen keine Grenzen gesetzt sein. business-on.de sprach mit Gründer und Geschäftsführer Alessandro Quaranta.

business-on.de: Das Projekt Yourshelf von Okinlab verspricht Individual-Mobiliar für jeden. Aber braucht Otto-Normal-Verbraucher das wirklich? Was ist denn so schlecht an dem 08/15-Standard-Regal?

Alessandro Quaranta, Okinlab: Nichts, das „ 08/15-Standard- Regal war das perfekte Regal für das 20. Jhd. Standardisierte und somit auch kostengünstige Fertigung bedeuten, in den meisten Fällen, kostengünstige Möbel für den Endverbraucher.

Der Nachteil dabei ist eben die Beschränkung der Möbel auf Standard-Formen und –Maße.

Aber unsere Wohnungen und Wünsche sind nun mal nicht alle „Standard“ und gleich. Der Eine hätte gerne ein Regal das ein bisschen höher ist als normal. Der Andere gerne eins, dass schmaler ist, damit es gut in seine Nische passt. Ein Anderer wiederum hätte gerne geschwungene, harmonische Formen unabhängig von der Größe usw.

Individuelle Möbel-Wünsche verwirklichen

Doch diese Wünsche kosteten bisher viel Geld oder waren teilweise gar nicht umsetzbar. Jedoch erlauben uns die neuen computergestützten Entwurfs- und Fertigungsmethoden individuelle Möbel zu gestalten und v.a. auch zu produzieren bzw. die beiden Prozesse des Entwerfens und Produzierens so miteinander zu koppeln, das individuelle Freiformen im Möbelbau standardisiert produziert werden können.

Wir nutzen diese modernen Möglichkeiten um eine Anwendung zu entwickeln, die es den Menschen ermöglicht, ihre individuellen Möbel-Wünsche selbst zu gestalten. Okinlab standardisiert die individuelle Freiform im Möbelbau.

business-on.de: Individuelle Kundenwünsche müssen beim Schreinermeister teuer bezahlt werden. Wie sieht das bei Ihnen aus - was kostet zum Beispiel ein schickes Bücherregal nach meinen eigenen Vorstellungen?

Alessandro Quaranta, Okinlab: Das kommt auf die Größe und das Material an. Vollholz ist natürlich teurer als Span. Aber Sie können davon ausgehen, dass Sie bei uns ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen.

"Einzigartig und ausgefallen"

business-on.de: Wie läuft das Ganze ab? Vom Erstellen meines Wunschdesigns bis hin zur Lieferung und dem Aufbau meines individuellen Design-Möbelstücks.

Alessandro Quaranta, Okinlab: Über unsere intuitive Anwendung können Sie entweder von zuhause aus oder vor Ort bei einem Händler Ihr individuelles Möbel spielerisch in 3D frei gestalten. Dabei werden Sie im Hintergrund der Software durch eine mathematische Optimierung unterstützt.

Danach wird das Möbelstück direkt zu Ihnen nach Hause geliefert und entweder von Ihnen selbst aufgebaut oder Sie lassen es aufbauen.

Unsere Möbel sind allesamt durch ein einfaches Stecksystem gekennzeichnet, was den Aufbau sehr leicht macht.

business-on.de: Was waren die bisher ausgefallensten Kundenwünschen, die Sie realisieren konnten?

Alessandro Quaranta, Okinlab: Durch die organische Formgenerierung und die völlig individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, die unsere Anwendung bietet, wird jedes Möbelstück einzigartig und ausgefallen sein.

Wir hatten zum Beispiel einen Kunden, dessen Regalsystem wie ein Baum geschwungen in die Höhe gebaut wurde (4,50m). Ein anderer Kunde wollte, dass sein Regal an einer bestimmten Stelle quasi in der Wand verschwindet und so eine Lesenische im Regal entsteht.

business-on.de: Und wie sieht es bei Ihnen aus? Völlig individuell oder findet sich auch ein Billy von IKEA in Ihrer Wohnung?

Alessandro Quaranta, Okinlab: Wir lieben es natürlich unsere eigenen Ideen umsetzen zu können. Und machen das auch wo es geht.

Wir haben allerdings auch Produkte von Ikea in unserer Wohnung. Das Unternehmen ist nicht umsonst Marktführer. Es hat gute und auch einige schöne Möbel im Sortiment. Zwar sind diese Standard, aber auch relativ günstig.

Wir können es daher kaum erwarten, dass unsere Anwendung fertig entwickelt ist. Dann sind der Fantasie keinen Grenzen mehr gesetzt!

(Redaktion)


 


 

Okinlab
Yourshelf
Alessandro Quaranta
Saarbrücken
Regal
Möbeldesign

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Okinlab" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: