Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Online-Kommunikation

Ford startet mit eigenem Blog durch

Ford ist bereits seit 2009 mit eigenem Twitter- und YouTube-Channel aktiv im Netz unterwegs. 2011 kamen Facebook und Instagram dazu, 2013 ein Vine-Account. Nun ergänzt der Automobilhersteller mit Deutschlandsitz in Köln und Produktionsstätte in Saarlouis sein Online-Kommunikationsangebot um den "FordSocial"-Blog.

Die Ford-Werke GmbH intensiviert ihr Engagement im Social Media-Bereich: Ab sofort ist der Automobilhersteller nicht nur auf Social Media-Kanälen wie Facebook, Twitter, YouTube, Instagram und Vine vertreten, sondern auch mit einem eigenen Unternehmensblog, genannt FordSocial: Unter social.ford.de werden regelmäßig aktuelle Geschichten über Menschen, Veranstaltungen, Ereignisse und Technologien angeboten, die in direkter Verbindung zu Ford stehen.

Ford will mit dem neuen Blog die Fans der Marke sowie leidenschaftliche Autofahrer informieren, aber auch unterhalten. Außerdem richtet sich der neue Kommunikationskanal von Ford an Blogger, Unternehmensangehörige und ihre Familien, bestehende sowie potenzielle Kunden - sie alle erhalten auf "FordSocial" exklusive Inhalte von Ford über Ford, die sie zudem in ihren eigenen sozialen Netzwerken teilen können.

Vielfältige Möglichkeiten

Hinter dem neuen Blog von Ford steht das dreiköpfige Ford Social Media-Team, das neben spannenden Artikeln auch lebendige Fotos, informative und leicht verständliche Grafiken sowie exklusive Interviews zielgruppengerecht aufbereitet und veröffentlicht.

Das Format des neuen Blogs bietet dem Ford Social Media-Team viel mehr Möglichkeiten als die bisherigen Social Media-Präsenzen.

"Auf Facebook haben wir häufig mit Fotoalben gearbeitet, wenn wir längere Geschichten erzählen wollten - etwa von einer aktuellen Veranstaltung oder einer Testfahrt", so Mona Isbaner vom Social Media-Team der Ford-Werke GmbH.

"Nun können wir durch den Blog jedem Thema den Raum geben, den es verdient. Es sind nun auch verschiedene Formate möglich - von der Reportage über die Vorschau auf Events bis hin zu Interviews".

Bereits seit 2009 präsentiert sich die Ford-Werke GmbH auf YouTube und auf Twitter. Zwei Jahre später startete der Automobilhersteller seinen Auftritt auf Facebook.

Seit 2011 sind die Inhalte auf YouTube und auf Twitter eng mit der Facebook-Präsenz verknüpft, die mittlerweile mit über 300.000 Fans der Social Media-Hauptkanal der Ford-Werke GmbH ist. Darüber hinaus pflegt Ford auch die zunehmend populären Social Media-Kanäle Vine und Instagram. 

Weitere Informationen unter: social.ford.de

(Quelle: ots)


 


 

Ford
Blog
Online-Kommunikation
Mona Isbaner
Saarlouis
Köln

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ford" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: